Alles zum Thema

Emerging Markets

Turbulenzen in den Schwellenländern haben Anleger verunsichert. Jeremy Brewin, neuer Head of Emerging Markets Debt bei ING Investment Management, sieht das Wachstum aber nicht gefährdet. Dank niedrigerer Verschuldung, seriöserer Geldpolitik und größerer Devisenreserven sind die Schwellenländer stabiler als früher. [mehr]

Comgest-Chef Vincent Stauss über die Emerging Markets

„Bond-Halter könnten regelrecht gekreuzigt werden“

„Die BRIC-Hype war eine vollkommen falsche Weichenstellung. Man hat vier Länder, die nichts miteinander gemein haben, zu einer Wachstumsstory gebündelt.“ Viele Investoren waren in der Vergangenheit viel zu optimistisch für die Emerging Markets, sagt Vincent Stauss im Interview mit Morningstar. Der Fondsmanager des Comgest Magellan über aktuelle Risiken und Chancen von Schwellenländer-Investments. [mehr]

Thomas Meléndez, Manager bei der amerikanischen Fondsgesellschaft MFS Investment Management, hat kein Mitleid mit Anlegern, die kurzfristig auf einen fahrenden Zug springen und das Gefährt sofort wieder verlassen, wenn der Motor stottert. Zwar hätten die Aktienmärkte in den Schwellenländern seit rund fünf Jahren im Vergleich unterdurchschnittlich abgeschnitten, doch mittlerweile seien die Bewertungen wieder attraktiv. [mehr]

Bleiben Dividenden wirklich wichtig, wenn die Zinsen wieder steigen? Ein klares „ja“ von Mark Mobius, Chef der Templeton Emerging Markets Group. Denn ein nachhaltiger Renditeanstieg festverzinslicher Papiere könne noch lange auf sich warten lassen. Die Schwellenmärkte in Asien verfügen seiner Ansicht nach über ein ganz besonders interessantes Universum Dividenden ausschüttender Unternehmen. [mehr]

Die größten Wall-Street-Firmen rechnen mit noch stärkeren Verlusten bei Anleihen aus Schwellenländern. Dort haben die Finanzierungskosten verglichen mit US-Unternehmensanleihen bereits den höchsten Stand seit mehr als vier Jahren erreicht, während die Federal Reserve über eine Verringerung ihrer Bondskäufe nachdenkt. [mehr]

ANZEIGE

[TOPNEWS]  Emerging Markets Bonds

Sind Schwellenländer weiter der Motor des globalen Wachstums?

Im aktuell niedrigen Zinsumfeld sehen Experten keine Alternativen zur Aktie. Doch was ist mit Bonds aus den Schwellenländern? Welche Chancen und Risiken bieten sie nach der Korrektur? Und ist der langfristige Wachstumstrend der Emerging Markets intakt? Antworten von Susanne Hellmann, Geschäftsführerin von ING Investment Management Germany. [mehr]

An den Finanzmärkten der Schwellenländer geht es derzeit turbulent zu. Anleger ziehen ihre Gelder ab, die Wirtschaft schwächelt vielerorts. Anbei ein paar Einschätzungen von Asoka Wöhrmann,Co-Investmentchef der Deutsche Asset & Wealth Management zur aktuellen Lage in den Schwellenländern. [mehr]

Die Weltwirtschaft lahmt, vielen Unternehmen geht es aber gut. Entsprechend günstig bewertet sind viele Aktienmärkte. Einer der billigsten ist derzeit Russland. Ein Kommentar von Angelika Millendorfer. [mehr]

Schwellenländern-Aktien gelten als riskante Anlageform. Der Rückgang des Wirtschaftswachstums in China hat stark verunsichert. Gerade der Wandel hin zur Konsumgesellschaft sei aber eine große Chance. Ein Kommentar von Jürgen Maier. [mehr]

[TOPNEWS]  Chinas Geldpolitik

Warum China keine Kreditklemme droht

Martha Wang, Fondsmanagerin des Fidelity China Focus Fund, erläutert die Hintergründe der neuen chinesischen Geldpolitik sowie ihre Sicht auf die mögliche weitere Entwicklung [mehr]

Seite 28 / 29