Stühmeyer Vermögensmanufaktur Früherer Private-Banking-Leiter macht sich selbstständig

Viele Jahre Leiter Private Banking bei der Stadtsparkasse Oeynhausen, jetzt hat Heiko Stühmeyer den Weg in die Selbstständigkeit gewagt. | © Stühmeyer Vermögensmanufaktur

Viele Jahre Leiter Private Banking bei der Stadtsparkasse Oeynhausen, jetzt hat Heiko Stühmeyer den Weg in die Selbstständigkeit gewagt. Foto: Stühmeyer Vermögensmanufaktur

Heiko Stühmeyer hat den Weg in die Selbstständigkeit gewählt. Seit April 2018 bietet der Private Banker mit der Stühmeyer Vermögensmanufaktur (SVM) individuelle Verwaltung und strategische Planung von Kundenvermögen und Vermögensaufbau als Kerndienstleistung, wie das private banking magazin in Erfahrung gebracht hat. Das Angebot richtet sich demnach vor allem an vermögende Privat- und Private-Banking-Kunden.

Stühmeyer war zuvor mehr als 17 Jahre als Leiter Private Banking bei der Stadtsparkasse Oeynhausen tätig, und kurze Zeit bei der Sparkasse Oeynhausen – Porta Westfalica. Das Institut entstand durch die rechtliche Fusion am 1. Januar 2018 aus den Stadtparkassen Bad Oeynhausen und Porta Westfalica mit einer gemeinsamen Bilanzsumme von rund 1,2 Milliarden Euro. Durch die Fusion war Stühmeyers Aufgabenspektrum sehr umfangreich geworden, wie er sagt.

Neben der Leitung Private Banking gehörten dazu Baufinanzierung, Makler, Depot A, Landesbankenbetreuung, Mitglied Gesamtbanksteuerung, Leiter Produktausschuss, Vertriebssteuerung Anlagegeschäft – Private Banking und Filialen – Projektleitung Regulatorik und Vorstandsvertretung. „Meine Kernkompetenz, die Beratung vermögender Privat- und Private Banking Kunden, soll wieder mein Hauptaugenmerk erhalten“, so Stühmeyer. Mit der SVM könne er diesem Feld wieder seine gesamte Aufmerksamkeit schenken „zum Wohle meiner Kunden und natürlich auch zu meiner eigenen Freude“.

Für seine Kunden stehe er mit der SVM auch bei persönlichen Finanzthemen in vielfältiger Weise beratend zur Seite. Zu Stühmeyers Dienstleistungsspektrum gehören individuelle Vermögensverwaltung, maßgeschneiderte Vermögensberatung, strategische Vermögensplanung, Finanzcoaching, zertifizierte Finanzplanung (gemäß CFP), Stiftungsmanagement, Nachfolgeplanung, Consulting sowie Bereitstellung eines breiten Netzwerks an Partnern und Depotbanken.

NFS Netfonds als Haftungsdach

Mit der SVM agiert Stühmeyer unter dem Haftungsdach NFS Netfonds, dessen handelnden Personen ihn vom ersten Gespräch an überzeugten. „Ich finde das Konzept und die freien und vielfältigen Möglichkeiten unter diesem Haftungsdach genau richtig für meine jetzige Situation.“ Eine eigene Lizenz sei aufgrund der stetig wachsenden Regulatorik und des sehr hohen Startaufwands – trotz anfänglicher Überlegungen – schlussendlich nicht in Frage gekommen.

Stühmeyer will seine Unternehmung zunächst ganz bewusst in Eigenregie angehen. „Nach 17 Jahren mit hoher Personalverantwortung möchte ich den möglichen Aufbau eines Teams erst im nächsten Jahr entscheiden.“ Eine Anfrage zu einer Partnerschaft habe es schon gegeben. Doch: „Mein starkes Netzwerk ist aktuell mein Team.“