Studie von Wealth-X Die vermögendsten Amerikaner nach Bundesstaaten

Wer ist der reichste Amerikaner von New York, Kalifornien oder Florida?  | © Wealth-X

Wer ist der reichste Amerikaner von New York, Kalifornien oder Florida? Foto: Wealth-X

Der Amerikanische Traum lebt – zumindest kann man das denken, wenn man die jüngste Liste vom Wirtschaftsinformationsdienst Wealth-X anschaut. Dort wird für jeden US-Bundesstaat die jeweils reichste Person aufgeführt. 35 von 50 Vermögenden sind Unternehmen. Sie haben es geschafft, durch harte Arbeit und Unternehmergeist ein Vermögen anzuhäufen.

Nicht fehlen darf natürlich der Mitbegründer von Microsoft, Bill Gates. Das Gesamt-Ranking der 50 Bundesstaaten führt er souverän mit einem geschätzten Vermögen von 81,5 Milliarden Dollar an. Geführt wird er unter dem Bundesstaat Washington. Den zweiten und dritten Platz belegen Starinvestor Warren Buffett für Nebraska und Oracle-Gründer Lawrence Elison für Kalifornien mit 66,9 Milliarden beziehungswiese 47,3 Milliarden Dollar. Alle drei haben ihr Vermögen innerhalb ihrer Lebensspanne erarbeitet.

Einer, der sein Vermögen geerbt hat, ist Forest Mars Junior aus Virginia. Den Grundstein für dessen 25,9-Milliarden-Vermögen legt sein Großvater mit der Gründung der Firma Mars.

Nur sechs Frauen schaffen es auf das Gesamt-Ranking. Unter die Top-5 schafft es Christy Walton aus Arkansas. Mit einem Vermögen von 37,9 Milliarden Dollar belegt sie den fünften Rang, ist damit reichste Amerikanerin und gleichzeitig reichste Frau der Welt. Sie ist die Witwe von John T. Walton, einem der Söhne von Sam Walton, dem Gründer der Supermarkt-Kette Walmart. Eine ähnliche Vermögenden-Liste nach US-Bundesstatten, gerankt aber lediglich nach Frauen hat letztlich der Daily Mail veröffentlicht.

41 der 50 Gelisteten sind Dollar-Milliardäre. Nur in den Bundesstaaten Utah, New Mexico, Mississippi, Maine, Delaware, Hawaii, South Dakota, Alaska und Wyoming reicht es Multi-Millionär zu sein.

>>Vergrößern