Studie des BAI Kreditfonds helfen dem deutschen Mittelstand

Seite 3 / 3

Die in Deutschland tätigen Fonds sind laut der Studie vorwiegend in Luxemburg beheimatet. Bislang hätten nur kleinere Kreditfonds, die in den Bereichen Restrukturierung (Distressed Debt) und Sondersituationen aktiv sind, ihren Sitz in Deutschland. Hierzu erläuterte Frank Dornseifer, Geschäftsführer des BAI: „Aufgrund der europäischen Ausrichtung der meisten Kreditfonds ist die Wahl des Standortes Luxemburg nicht verwunderlich. Zwar wird in der Umfrage die deutsche Regulierung nicht grundsätzlich moniert, gut abgestimmte und pragmatische Regulierung, aber auch bestehende Strukturen geben dann häufig eben doch Anlass für die Standortwahl Luxemburg. Wir hoffen aber, dass das Momentum bei kleinen Fonds, die zum Teil eben doch in Deutschland gegründet werden, anhält. Gerade hier wollen wir auch als Verband ansetzen und bestehende Hürden aus dem Weg räumen.“

Obwohl nur wenige Kreditfonds ihren Sitz in Deutschland haben, werden dennoch gut zwei Drittel der Kreditverträge in deutscher Sprache erstellt. Dies zeigt nach Einschätzung der Studienmacher, dass das Sitzland des Kreditfonds für die Vertrags- und Rechtsgrundlage des Kreditvertrages mit dem Unternehmen keine Rolle spielt, sondern der Fonds sich individuell auf die Bedürfnisse der Kreditnehmer (Sprache) einstellen kann. 

Fazit und Ausblick 

Insgesamt sieht der BAI Corporate Private Debt, also die private Kreditvergabe an Unternehmen, in Deutschland auf dem Vormarsch. Dieser Markt werde künftig an Breite und Tiefe gewinnen. Aufgrund der deutschen Wirtschaftsstruktur und der (noch) hohen Bankendichte werde sich diese Entwicklung beispielsweise von der in den USA unterscheiden. Das Wachstum in Deutschland werde nicht kontinuierlich, sondern wie bisher mit Schwankungen erfolgen und sich über die bisherigen Schwerpunktbereiche Übernahme- und Wachstumsfinanzierungen hinaus erstrecken. Kreditfonds seien eine wichtige Bereicherung für den Finanzplatz und erweiterten die Finanzierungsopportunitäten des deutschen Mittelstands komplementär zu Banken.

 
Über die Studie:
Der Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) hat am 8. April 2019 die Studie „Unternehmenskreditfinanzierungen durch Nicht-Banken in Deutschland“ vorgestellt. Es ist die erste Studie zum Kreditfondsmarkt in Deutschland, die die Sichtweisen der drei relevanten Marktakteure Unternehmen, Kreditfonds und institutionelle Investoren gesamtheitlich darstellt. Neben den definitorischen und rechtlichen Grundlagen enthält die Studie einen aktuellen Marktüberblick und Informationen zu den drei Marktakteuren, die insbesondere auf BAI-Umfragen und Interviews im Zeitraum Sommer/Herbst 2018 basieren. Sie können die Studie über diesen Link beim BAI herunterladen.