Auch Stiftungen und Kirchen Wealthcap will individuell beraten

Gabriele Volz ist Geschäftsführerin des Emissionshauses Wealthcap. | © Wealtcap

Gabriele Volz ist Geschäftsführerin des Emissionshauses Wealthcap. Foto: Wealtcap

Das auf Immobilien und andere Sachwerte spezialisierte Investmenthaus Wealthcap will in Zukunft allen Anlegergruppen individuelle Produkte anbieten. „Wir schließen die Lücke zwischen Privatkundenangeboten und Lösungen für institutionelle Investoren“, erläutert Gabriele Volz, Geschäftsführerin von Wealthcap.

Die Verwaltungsgesellschaft mit Sitz in München betreut für Kunden Kapitalanlagen von rund 10 Milliarden Euro und nutzt dafür eine eigene Anlageplattform. Diese sei individuell und flexibel auf die Investorenanforderungen abgestimmt. Nun will das Unternehmen auf dieser Grundlage „bedarfsgerechte Lösungen mit Real Assets für jede Zielgruppe in Deutschland“ anbieten. Dazu zählten neben dem eigentlichen Investment auch die Form und der Zeitpunkt der Ausschüttungen sowie die Berücksichtigung spezieller Kriterien wie Nachhaltigkeitsaspekte oder Wertsteigerungskomponenten.

Wealthcap will insbesondere Kunden im Segment zwischen Privatanlegern und Großinvestoren intensiv und individualisiert beraten. „Kleinere Stiftungen beispielsweise sind nicht notwendigerweise Finanzexperten im Bereich Immobilien. Hier sehen wir uns vornehmlich als Partner, um im Dialog die individuellen Anlageziele bestmöglich zu erreichen“, argumentiert Volz. Die Geschäftsführerin von Wealthcap will „ein Angebotsuniversum von geschlossenen Publikums-AIFs über offene und geschlossene Spezial-AIFs bis hin zu Wertpapierlösungen oder individuellen Mandaten und Club Deals“ aufbauen. In Kürze will das Emissionshaus sein erstes „exklusives“ Produkt für Kirchen und Stiftungen anbieten.