Nachhaltigkeit Steyler Bank mit zweitem Ethik-Fonds

Mit Steyler Fair und Nachhaltig – Renten (WKN: A1WY1N) bringt die Steyler Bank einen zweiten Ethik-Fonds auf den Markt. Wie auch bei dem im vergangenen Jahr aufgelegten nachhaltigen Aktienfonds übernimmt die Warburg Invest die Auflage und die Betreuung des neuen Produkts.

Die Wertpapierauswahl beginnt mit einer Ethik- und Nachhaltigkeitsanalyse. Dabei greift die Steyler Bank auf die Research-Agentur Oekom Research zurück. Darüber hinaus kontrolliert ein Ethikrat aus Vertretern der Steyler Ordensgemeinschaften, der Wissenschaft und Finanzfachleuten die Einhaltung der Leitlinien des Fonds, beobachtet die laufenden Ergebnisse der Rating-Agentur und gibt Handlungsempfehlungen.

Das Fondsmanagement kauft Papiere von Unternehmen, die sich durch ein gutes Umweltmanagement, nachhaltige Produkte und Dienstleistungen, Ökoeffizienz oder verantwortungsbewusste Unternehmensführung auszeichnen. Firmen, die Kinderarbeit unterstützen, Pornografie und Glückspiel fördern, gegen Menschen- und Arbeitsrechte verstoßen oder Rüstungsgüter herstellen, sind hingegen tabu.

Ähnliches gilt für Staatsanleihen: Autoritäres Regime, Euthanasie, Geldwäsche, Todesstrafe oder Korruption sind Ausschlusskriterien.

In der zweiten Stufe erfolgen eine detaillierte Finanzanalyse sowie die Zusammenstellung des Fondsportfolios. Den Großteil des Portfolios machen Unternehmensanleihen aus. Auch Staatsanleihen, Wandelanleihen und Pfandbriefe können beigemischt werden.

Wie auch beim Steyler Fair und Nachhaltig – Aktien fließen sämtliche Überschüsse der Steyler Bank aus den Verwaltungsgebühren des Rentenfonds in Hilfsprojekte der Steyler Missionare. Die Ergebnisse daraus erfahren Anleger aus einem regelmäßigen Sozialbericht. Darüber hinaus können Anleger einen Teil ihrer Kursgewinne zusätzlich freiwillig für die Steyler Hilfsprojekte spenden.

Der Ausgabeaufschlag liegt zwischen 2 und 0,5 Prozent, die Verwaltungsvergütung bei 0,9 bis 0,6 Prozent im Jahr. Die Vertriebsvergütung ist im Ausgabeaufschlag und der Verwaltungsvergütung enthalten.