Alles zum Thema

Steuern & Regulierung

Maren Gräfe (l.) und Susanne Thonemann-Micker von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC.

[TOPNEWS] Aus Sicht eines UHNW-KundenSteuerliche und andere Stolpersteine bei Krypto-Assets

Maren Gräfe (l.) und Susanne Thonemann-Micker von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PWC.
Krypto-Assets dürften sich in Zukunft in einigen Vermögensallokationen von Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) wiederfinden. Das Interesse ist da, die Möglichkeiten mannigfaltig. Allein beim ...Krypto-Assets dürften sich in Zukunft in einigen Vermögensallokationen von Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI) wiederfinden. Das Interesse ist da, die Möglichkeiten mannigfaltig. Allein beim steuerlichen Umgang mit der neuen Asset-Klasse fehlt noch die Erfahrung. Ein Überblick über die richtige Besteuerung und Strukturierungsmöglichkeiten rund um Krypto-Assets.
Sven Oberle (li.) und Christian Katzer von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY:  „Vorsicht ist insbesondere geboten bei Verwendung der Kryptowährung als alternatives Zahlungsmittel.“

[TOPNEWS] Privates VeräußerungsgeschäftDas müssen Privatanleger bei Bitcoin & Co. steuerlich beachten

Sven Oberle (li.) und Christian Katzer von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY:  „Vorsicht ist insbesondere geboten bei Verwendung der Kryptowährung als alternatives Zahlungsmittel.“
Auch Privatanleger interessieren sich zunehmend für die Kryptowährung Bitcoin als Investment. Die Wenigsten bedenken dabei jedoch die steuerlichen Konsequenzen, die aus etwaigen ...Auch Privatanleger interessieren sich zunehmend für die Kryptowährung Bitcoin als Investment. Die Wenigsten bedenken dabei jedoch die steuerlichen Konsequenzen, die aus etwaigen Veräußerungsgewinnen erwachsen. Was zu beachten ist, erklären Sven Oberle und Christian Katzer von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY.

Seite 9 / 9