Stellvertretender Vorstandsvorsitzender Vertriebschef verlässt Amundi Deutschland

Gottfried Hörich war seit 2015 bei Amundi Deutschland.

Gottfried Hörich war seit 2015 bei Amundi Deutschland.

Gottfried Hörich arbeitet nicht mehr für Amundi Deutschland. Der Leiter Vertrieb und stellvertretende Vorstandschef der Fondsgesellschaft hat das Unternehmen Ende Juli dieses Jahres verlassen. Hörichs Weggang, von dem zuerst „Fondsprofessionell“ berichtet hatte, wurde dem Online-Portal von Amundi bestätigt. Zu seinen Zukunftsplänen wollte sich das Unternehmen nicht äußern.

Hörich war 2015 als Deutschlandchef zu Amundi gewechselt. Im Zuge der Übernahme von Amundi durch Pioneer Investments Mitte 2017 löste ihn Evi Vogl in dieser Funktion ab, während Hörich bei dem fusionierten Haus neben der Funktion des Vize-Deutschlandschefs die Rolle des Leiters Vertrieb übernahm. Vor seiner Zeit bei Amundi war er zehn Jahre lang bei JP Morgan Asset Management beschäftigt und leitete dort unter anderem das Geschäft mit institutionellen Kunden in Deutschland und Österreich.