ANZEIGE

Innovative Softwarelösung Start-Up hilft bei der Verbuchung von Wertpapieren

Gründerduo Felix Schulte und Christine Kiefer, RIDE  GmbH

Gründerduo Felix Schulte und Christine Kiefer, RIDE GmbH Foto: RIDE GmbH

Sofern Wertpapiere, wie Aktien oder Termingeschäfte, in einer Kapitalgesellschaft gehalten werden, muss jeder einzelne Trade verbucht werden. Jeder einzelne Cashflow stellt eine Buchung dar, dazu zählen neben Teilverkäufen, Währungsumwandlungen oder Dividenden, auch Finanzierungskosten oder Gebühren. Der Kontoauszug Ihres Mandanten bildet diese Daten in der Regel nicht ab.

Die Wertpapierverbuchung gestaltet sich komplex auf Grund von verschiedenen Verlustverrechnungskreisen, unterschiedlichen Steuersätzen, Teilfreistellungen bei Fonds oder auch den Unterschieden zwischen der Handels- und Steuerbilanz. Sie sind Experte auf diesem Gebiet und haben ein tiefgreifendes steuerliches Verständnis von Wertpapiergeschäften? Der Aufwand konnte Ihnen – bis jetzt – nicht abgenommen werden.

Mit dem Wertpapierverbuchungs-Service bietet die RIDE GmbH Ihnen eine Lösung, Ihre Wertpapiertransaktionen, sowie die Ihrer Mandanten automatisch zu verbuchen und sie im Einklang mit steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften zu bilanzieren. Sie selbst - egal ob Unternehmer, Familiy Officer, Vermögensverwalter oder Steuerberater - benötigen keine Vorkenntnisse im Bereich der Wertpapierverbuchung und -besteuerung. RIDE verbucht Aktien, Futures, CFDs, Optionen, Fonds & ETFs, Stillhaltergeschäfte, Optionsscheine, Turbos und Knockouts bei allen unterstützten Brokern. 

RIDE ist ein Finanztechnologie-Unternehmen mit Sitz in Berlin, das Softwarelösungen im Bereich der Vermögensstrukturierung entwickelt. Mithilfe dieser Softwarelösungen – die in enger Abstimmung mit spezialisierten Steuerberatern konzipiert werden – können Prozesse standardisiert und Kosten sowie Arbeitsaufwand reduziert werden.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit?
Die vertragliche Beziehung entsteht zwischen dem Mandanten-Steuerberater und dem RIDE Partner-Steuerberater.
Anschließend erhält der Mandant Zugang zur digitalen RIDE Plattform. Über diese werden das Depot angebunden und die Depotdaten von RIDE importiert.

RIDE generiert mit seiner einmaligen Software alle DATEV Buchungssätze aus den elektronischen Bankdaten und stellt Ihnen diese als DATEV-kompatible Datei bereit. Zuvor wird sie durch einen auf Kapitalvermögen spezialisierten Partner-Steuerberater geprüft.

Die Steuererklärungen und den Jahresabschluss Ihres Mandanten können Sie nach der Importierung der Buchungssätze wie gewohnt erstellen.

Ihre Vorteile:
Fertig verprüfte Daten: RIDE liefert Ihnen fertig verprüfte Daten, die Sie direkt in DATEV importieren können.
Kein Haftungsrisiko: Dies übernimmt der RIDE Partner-Steuerberater.
RIDE Account: Sie erhalten Zugang zu einer digitalen, sich stetig verbessernden RIDE Plattform und können jederzeit vorläufige Buchungsdateien herunterladen.
Voller Mandatsschutz garantiert: Die RIDE Partner-Steuerberater kommunizieren nur mit Ihnen.
• Etwaige Rückfragen vom Finanzamt können direkt mit dem RIDE Partner-Steuerberater geklärt werden.

Im Ergebnis können Sie Ihren Mandanten eine kostengünstige, komfortable und rechtssichere Lösung für die Verbuchung ihrer Wertpapiertransaktionen anbieten.

Sie möchten weitere Details zum Wertpapierverbuchungs-Service und der automatisierten Wertpapierverbuchung erfahren? In einem unverbindlichen Beratungsgespräch können Sie Details zum Prozessablauf, zu den Konditionen sowie Ihre individuellen Fragen besprechen. 
Mehr Informationen finden Sie unter www.ride.capital.