Standortwechsel für Ralf Grossmann & Co. Lampe richtet Family-Office-Geschäft neu aus

Andreas Bornmüller leitet die neue Abteilung Private Investoren im Mutterhaus der Bankhaus Lampe

Andreas Bornmüller leitet die neue Abteilung Private Investoren im Mutterhaus der Bankhaus Lampe

Das Bankhaus Lampe löst das Team der Hamburger Tochtergesellschaft Lampe Vermögenstreuhand auf. Künftig wird man hochvermögende Privatpersonen, sogenannte Ultra High Net Worth Individuals, kurz UHNWIs, und Family Offices zentral aus der Abteilung Private Investoren betreuen, heißt es von der Bank. Sie ist direkt im Mutterhaus in Düsseldorf angesiedelt.

Leiter der Abteilung, die im Herbst vergangenen Jahres gegründet wurde, ist Andreas Bornmüller. Er war zuvor als Niederlassungsleiter München für das Bankhaus Lampe tätig. Ralf Grossmann, bisher einer der Geschäftsführer der Family-Office-Tochter Lampe Vermögenstreuhand, ist als Senior-Kundenbetreuer in die neue Abteilung gewechselt. Ein Kollege ist zur Tochtergesellschaft Lampe Equity Management gegangen, einer hat eine andere Zentralfunktion übernommen, zwei haben das Unternehmen verlassen. Unter letzten ist auch Anja Paulick, die im April zum Family Office Spudy & Co. wechselte.

Kein klassisches Family-Office-Geschäft mehr

Die Schließung der Lampe Vermögenstreuhand begründet die Bank mit hohen regulatorischen Anforderungen für die separate Tochterfirma sowie dem Vorteil einer höheren Professionalisierung einer zentralen Einheit. Die Dienstleistung eines klassischen Family Office wird in der bisherigen Form nicht mehr aktiv angeboten, die bestehenden Family Office-Mandate werden zukünftig aus der Bank heraus betreut.