Harburg-Buxtehude Sparkasse regelt künftigen Vorstandsvorsitz frühzeitig

Übernimmt den Vorstandsvorsitz der Sparkasse Harburg-Buxtehude: Andreas Sommer

Übernimmt den Vorstandsvorsitz der Sparkasse Harburg-Buxtehude: Andreas Sommer

Der Verwaltungsrat der Sparkasse Harburg-Buxtehude hat das bisherige Vorstandsmitglied Andreas Sommer einstimmig zum neuen Chef der Sparkasse bestimmt.  Der Diplom-Sparkassenbetriebswirt soll im April kommenden Jahres die Nachfolge des amtierenden Vorstandvorsitzenden Heinz Lüers antreten. Lüers geht nach rund 20 Jahren an der Spitze der Sparkasse in Ruhestand.  

Der 48-jährige Sommer ist seit 2003 in der Sparkasse tätig und seit 2011 Vorstandsmitglied. Mit über 28 Jahren Berufserfahrung im Sparkassenbereich ist Sommer ein Eigengewächs der Sparkassen-Finanzgruppe. Derzeit ist er für das Privatkundengeschäft der Sparkasse Harburg-Buxtehude verantwortlich.

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender bleibt Frank Jäschke. Er hat sich für das Kundengeschäft der Sparkasse entschieden und wird auch in Zukunft für Firmen- und Immobilienkunden sowie Bauträger und Private Banking zuständig sein. Letzteres wird von Jose Antonio do Carmo geleitet.

„Der Verwaltungsrat der Sparkasse hat die Nachfolge frühzeitig und mit Blick auf eine nachhaltige Unternehmensentwicklung geregelt“ sagte der Vorsitzende des Verwaltungsrates, Jens-Rainer Ahrens.