Standort Frankfurt MSCI erweitert ESG-Research-Team

Sitz von MSCI ESG Research in Frankfurt: Das Bürohaus-Ensemble „die Welle“.  | © imago images / imagebroker

Sitz von MSCI ESG Research in Frankfurt: Das Bürohaus-Ensemble „die Welle“. Foto: imago images / imagebroker

Der Finanzdienstleister und Indexanbieter MSCI erweitert sein auf Nachhaltigkeitsanalysen spezialisiertes Beratungsteam am Standort Frankfurt. Neues Mitglied des Tochterunternehmens MSCI ESG Research ist Matthew Geisler.

Geisler berät institutionelle Endanleger und Asset Manager ebenso wie Banken und Consultants, wenn es darum geht, Nachhaltigkeitsanalysen in Investmentstrategie zu implementieren. Kunden für diese seit Jahren boomende Dienstleistung stammen aus dem Großraum Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg sowie aus Mittel- und Osteuropa. 

Der Neuzugang von MSCI kommt von der Deutschlandtochter der Großbank HSBC. Dort hat Geisler in den vergangenen rund drei Jahren unter anderem im Vertrieb gearbeitet. Nach Angaben von MSCI ESG sammelte er Berufserfahrung im globalen Asset Management und im Bereich der daran anknüpfenden Wertpapierdienstleistungen. Leonid Potok, Vizechef der ESG-Kundenbetreuung von MSCI in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass Herr Matthew Geisler unser Team in Frankfurt nun verstärkt, um unsere Kunden noch besser bedienen zu können“.

Zu Jahresbeginn hatten sich bereits Carina Toussaint und Nahid Ghulami dem Beraterteam von MSCI ESG Research in der Mainmetropole angeschlossen. Die beiden sind nach Einschätzung von Senior-ESG-Berater Christopher Knapp Expertinnen für den Nachhaltigkeitsdreiklang ESG, zu dem neben Umweltaspekten und sozialen Fragestellungen auch Aspekte guter Unternehmensführung zählen.

 

MSCI ESG Research bezeichnet sich als der weltweit größte Anbieter von Nachhaltigkeitsanalysen. Zu den Kunden zählen nicht nur institutionelle Anleger, sondern auch Asset Manager, Banken, Versicherung und Beratungsunternehmen. Die Nachhaltigkeits-Rating-Agentur ist einer der vier Platzhirsche auf dem Gebiet und arbeitet nach jüngsten Angaben mit 47 der weltweit größten Asset Manager zusammen. Wie man als institutioneller Anleger die ESG-Rating-Agentur findet, die zu den eigenen Idealen passt, erfahren Sie hier