St. Gallener Kantonalbank St. Gallener Kantonalbank: Drei Wechsel im Vorstand

Christoph Lieber

Christoph Lieber

Der Aufsichtsrat der St. Gallener Kantonalbank Deutschland beruft Christoph Lieber zum 16. September als Vorstandsvorsitzenden. Als Sprecher des Vorstandes verantwortet er bereits seit April 2009 den Bereich Markt. Bevor sich Lieber der St. Gallener Kantonalbank Deutschland anschloss, arbeitete er elf Jahre lang bei der Schweizer Großbank UBS.

Zum 30. September verlässt zudem der bisherige Sprecher des Vorstandes, Kurt Soentgerath, die Bank auf eigenen Wunsch. Er möchte sich neuen Aufgaben widmen. Soentgerath hat in seiner Funktion den Aufbau des Unternehmens und die Entwicklung der Geschäftsstrategie maßgeblich mitgestaltet.

Zu guter Letzt wird auch Wieslaw Jurczenko per 16. September in den Vorstand berufen. Bislang war er Generalbevollmächtigter und Leiter der Marktfolge. Jurczenko verantwortet somit künftig die Marktfolge und wird gemeinsam mit Christoph Lieber die Entwicklung in Deutschland vorantreiben. Er arbeitete, wie auch Lieber, vor seinem Wechsel zur St. Gallener Kantonalbank Deutschland im Jahr 2012 insgesamt 15 Jahre lang bei der UBS, zuletzt am Standort Frankfurt am Main. Dort war er unter anderem leitender Risikomanager. Nun wird er direkter Stellvertreter von Christoph Lieber  im Vorstand der St. Gallener Kantonalbank Deutschland.