SRI-Umfrage Anlegermehrheit will nachhaltige Fonds zur Auswahl haben

Ein Kunstwerk in London als Protestaktion: 7,7 Milliarden Plastikwasserflaschen fließen aus Großbritannien jährlich in die globale Umweltverschmutzung ein. Bei der Geldanlage setzen Investoren verstärkt auf nachhaltige Aspekte | © Getty Images

Ein Kunstwerk in London als Protestaktion: 7,7 Milliarden Plastikwasserflaschen fließen aus Großbritannien jährlich in die globale Umweltverschmutzung ein. Bei der Geldanlage setzen Investoren verstärkt auf nachhaltige Aspekte Foto: Getty Images

Im Auftrag von BNP Paribas Investment Partners wurden Mitte Februar 2017 rund 1.000 Anleger im Alter von 18 bis 65 Jahren über ein Online-Panel befragt. Dabei gaben 79 Prozent der Teilnehmer an, dass sie von ihrem Finanzberater erwarten, dass er ihnen neben konventionellen Geldanlagen ebenso nachhaltige Fonds anbietet.

Von der Bekanntheit her haben 56 Prozent zumindest dem Namen nach bereits einmal von nachhaltigen Geldanlagen gehört. Jeder dritte Befragte sieht in sozialen, ökologischen und ethischen Kriterien wichtige Ansatzpunkte für die Auswahl von passenden Fonds.

>>Vergrößern

Bei der Abfrage nach wichtigen Kriterien für eine Investition in nachhaltige Fonds geben 85 Prozent an, dass sie genau wissen möchten, in welche Produkte, Themenbereiche oder Unternehmen sie Geld anlegen. Mehr als zwei Drittel erachten nachhaltige Geldanlagen unter Renditegesichtspunkten als durchaus gleichwertig zu konventionellen Anlageformen.

Am wichtigsten sind den Teilnehmern bei der Geldanlage mit 64 und 56 Prozent Sicherheit und Rendite. Auf Platz drei liegt mit 55 Prozent Wichtigkeit die Liquidität des Finanzprodukts. Es folgen Merkmale wie Umwelt, soziale Aspekte und Unternehmensführung – die so genannten ESG-Kriterien.

>>Vergrößern

Eines der Ziele der Studie war es, die Bekanntheit von nachhaltigen Investmentfonds sowie das Interesse von internetaffinen Privatanlegern in Deutschland zu ermitteln. Die Ergebnisse sollen Aufschluss darüber geben, welches Entwicklungspotenzial diese Anlageklasse besitzt und inwieweit bei privaten Investoren Beratungsbedarf beim Thema Nachhaltigkeit besteht.

BNP Paribas Investment Partners verwaltete Ende des vergangenen Jahres rund 25 Milliarden Euro sozial verantwortlich investierter Gelder in allen relevanten Anlageklassen.