Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter Bankhaus Lampe klärt Nachfolge von Stephan Schüller

Klemens Breuer: Der künftige Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter kommt von der österreichischen Raiffeisen Bank International.   | © David Sailer

Klemens Breuer: Der künftige Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter kommt von der österreichischen Raiffeisen Bank International. Foto: David Sailer

Der Beirat des Bankhauses Lampe hat Klemens Breuer zum persönlich haftenden Gesellschafter bestellt. Er tritt am 1. November 2017 in die Bank ein und ist der designierte Nachfolger von Stephan Schüller, der nach zwölf Jahren an der Spitze der Bank planmäßig Ende März 2018 ausscheidet. Breuer übernimmt zu diesem Zeitpunkt als Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter Schüllers Zuständigkeiten für die Gesamtbanksteuerung und das Asset Management.

Breuer verfügt den Angaben zufolge über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bankenbereich. Zuletzt war der 49-jährige mehrere Jahre als Vorstandsmitglied der österreichischen Raiffeisen Bank International tätig und verantwortete dort die Ressorts Markets & Investment Banking, Retail Banking sowie Asset Management in 14 Ländern.

Schüller bleibt planmäßig bis Ende März 2018 Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter der Bankhaus Lampe. Dieses Amt hat er seit März 2006 inne. Unter seiner Führung ist das Bankhaus Lampe deutlich gewachsen und hat sich zu einem führenden Anbieter für individuelle Asset-Management- sowie Corporate-Finance-Leistungen entwickelt.

Das Bankhaus Lampe verwaltet gegenwärtig mehr als 19 Milliarden Euro und ist mit Niederlassungen und Tochtergesellschaften in Berlin, Bielefeld, Bonn, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Münster, Osnabrück, Stuttgart, London, New York und Wien vertreten. Die Kommanditanteile werden von der Oetker-Gruppe und der Familie Oetker gehalten.