Eigengewächs übernimmt Sparkasse Stade-Altes Land ernennt Bereichsdirektor Private Banking

Rolf Engelken, neuer Bereichsdirektor Private Banking und Firmenkunden bei der Sparkasse-Altes Land

Rolf Engelken, neuer Bereichsdirektor Private Banking und Firmenkunden bei der Sparkasse-Altes Land: Er arbeitet seit 1988 bei dem Institut. Foto: Sparkasse Stade-Altes Land

Rolf Engelken wird ab April Bereichsdirektor für Firmenkunden und Private Banking bei der Sparkasse Stade-Altes Land. Er folgt auf Daniel Kreuzburg, der das Institut inzwischen verlassen hat und künftig einen Vorstandsposten bei der Kreissparkasse Halle (Westfalen) übernimmt.

Engelken ist ein Eigengewächs der Sparkasse in Stade und dem Alten Land südlich von Hamburg. Er startete 1988 seine Ausbildung, absolvierte zudem 1993 einen Fachlehrgang und leitete ab 2014 das Geschäft mit den Firmenkunden. In seiner neuen Position übernimmt Engelken nun die strategische Gesamtverantwortung für die Bereiche Firmenkunden und Private Banking. Die operative Leitung im Private Banking hat dagegen immer noch Ralf Peyke inne, der diese Verantwortung bereits seit 2013 trägt.


Im Private Banking verwaltet die Sparkasse Stade-Altes Land ein Vermögen von rund 900 Millionen Euro. Die zehn Mitarbeitenden bieten Kunden Beratung in den Bereichen Ruhestandplanung, Immobilienmanagement, der Absicherung von Lebensrisiken, Vermögensoptimierung und Generationenmanagement. Dazu kommen die Unternehmer- und Privatkundenberatung.