Businesskundenbereich Sparkasse Bamberg stellt Private Banking unter neue Leitung

Thomas Schmidt, Vorstandsmitglied der Sparkasse Bamberg (l.), gratuliert Oliver Löffler zu seiner neuen Aufgabe als Leiter des Businesskundenbereichs.

Thomas Schmidt, Vorstandsmitglied der Sparkasse Bamberg (l.), gratuliert Oliver Löffler zu seiner neuen Aufgabe als Leiter des Businesskundenbereichs. Foto: Sparkasse Bamberg

Der Businesskundenbereich der Sparkasse Bamberg hat seit dem 1. September 2023 einen neuen Leiter. Oliver Löffler hat die Aufgabe von seinem Vorgänger Reiner Ulke übernommen, der sich künftig um die Marktfolge Aktiv und Recht in leitender Position kümmern wird. Im Businesskundenbereich der Sparkasse Bamberg werden neben Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern auch Private-Banking-Kunden betreut.

Löffler sammelte Führungserfahrung bei der Sparkasse Bamberg

Löffler hat einige Jahre den Marktbereich Süd geleitet und zuvor in der Firmenkundenberatung Vertriebs- und Führungserfahrungen gesammelt. Davor hat der 49-Jährige die Geschäftsstelle Stegaurach geleitet. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und möchte unsere Rolle als zuverlässiger Partner des Mittelstands der Region Bamberg mit innovativen Lösungen weiter vorantreiben“, erklärt Löffler.

Mit einer durchschnittlichen Bilanzsumme von rund 4,9 Milliarden Euro (per 31. Dezember 2022) ist die Sparkasse Bamberg die größte Sparkasse in der Region Oberfranken. Das Kreditinstitut beschäftigt rund 690 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Private Banking unter der Leitung von Matthias Stadter sind zehn Beraterinnen und Berater beschäftigt.

 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen