Firmen- und Privatkundengeschäft Bayerische Sparkasse bekommt neue Private-Banking-Vorständin

Headphones
Artikel hören
Firmen- und Privatkundengeschäft
Bayerische Sparkasse bekommt neue Private-Banking-Vorständin
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Alexandra Schuhbauer wird neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Altötting-Mühldorf

Alexandra Schuhbauer wird neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Altötting-Mühldorf: Sie verantwortet auch das Private Banking. Foto: Sparkasse Altötting-Mühldorf

Die Sparkasse Altötting-Mühldorf hat Alexandra Schuhbauer als künftiges Vorstandsmitglied bestellt. Die 51-Jährige wird ab 1. Dezember 2023 als Vorständin das Firmen- und Privatkundengeschäft leiten. Sie kommt von der Sparkasse Erding-Dorfen.

Mehrere Verantwortungsbereiche neben dem Private Banking

Der Verantwortungsbereich von Alexandra Schuhbauer umfasst neben dem Private Banking das gewerbliche Kreditgeschäft, die Steuerung der Geschäftsstellen sowie des Immobiliencenters und der Versicherungsabteilung. Darüber hinaus ist Schuhbauer für das A-Depot-Management zuständig.

Im künftigen Zweier-Vorstand der Sparkasse Altötting-Mühldorf (Einlagen 2,654 Milliarden Euro, Geschäftsbericht 2021) wird der Vorstandsvorsitzende Markus Putz neben dem Steuerungsbereich das Marktfolgeressort verantworten.

 

 

Ihre Sparkassenlaufbahn begann Alexandra Schuhbauer 1991 mit einer Ausbildung zur Bankkauffrau in der Sparkasse Straubing-Bogen. Bei der Sparkasse Passau verantwortete sie von 2011 bis 2013 als Regionaldirektorin das Privat- und Geschäftskundengeschäft. Seit 2014 ist Alexandra Schuhbauer als Abteilungsleiterin der Sparkasse Erding-Dorfen für die Unternehmenskunden zuständig.