Kernbanken-System von UBS, Metzler & Co Software-Anbieter für Privatbanken erhält neuen Eigentümer

Kursdaten und Transaktionen verfolgen

Kursdaten und Transaktionen verfolgen: Kernbanken-Systeme wie die OBS Banking Engine von Die Software verarbeiten unter anderem tägliche Banktransaktionen. Foto: Austin Distel / Unsplash

Der italienische Technologiedienstleister Objectway übernimmt Die Software Peter Fitzon (DSW). Der deutsche Anbieter für Kernbanken-Software an den Standorten in Ebersberg bei München und Zürich vertreibt das Produkt OBS Banking Engine, das vielfach im deutschen Private-Banking-Markt zum Einsatz kommt. Der Einstieg von Objectway „unterstützt uns dabei, unsere Kundenbasis in der gesamten Emea-Region weiter auszubauen“, sagt Peter Fitzon, Gründer von Die Software.

Zu den DSW-Kunden gehören eigenen Angaben zufolge das Bankhaus Metzler, die Bethmann Bank, die UBS Europe, Hauck & Aufhäuser, Oddo BHF, M.M. Warburg & CO, Marcard, Stein & Co, die Helaba, Credit Suisse (Deutschland) und Merck Finck. Auch im deutschsprachigen Ausland Schweiz, Österreich und Luxemburg läuft die OBS-Software auf den Systemen von namhaften Kunden wie UBS und Credit Suisse.

Mit der Übernahme erweitert Objectway sein Portfolio von Wealth- und Asset-Management-Software. Durch die vielseitige Kernbanken-Plattform von DSW soll eine offene, modulare End-to-End-Banking-software entstehen, die die digitale Transformation von Privat- und Retail-Banken, Wealth- und Asset-Managern unterstützen soll. Auf diese Weise will Objectway das Wachstum in der Emea-Region und weltweit vorantreiben.