Privatbanken im Netz Social-Media-Stars 2012

Privatbanken im Netz: Social-Media-Stars 2012 | © Facebook-Screenshot

Foto: Facebook-Screenshot

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Linkedin, sowie der Inline-Video-Anbieter You Tube sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Haben die Banken den Trend erkannt und ihren Auftritt bei den sozialen Netzwerken perfektioniert? Dieser Frage ging Assetinum.com nach.

Das Online-Finanzportal untersuchte die Facebook-, Twitter-, Linkedin- und Youtube-Auftritte von 50 führenden Privatbanken weltweit. Außerdem nahm es den Internet-Auftritt und die mobilen Anwendungen der Finanzinstitute unter die Lupe.

Das Ergebnis: Bei den meisten Bankenriesen besteht noch Nachholbedarf. Keines der untersuchten Finanzinstitute kommt auf die volle Punktzahl von 100 Punkten (siehe Grafik).

Citibank ist die Beste

Am besten schneidet mit insgesamt 84 Punkten die Citibank ab, die in Kategorien „Youtube“ und „Linkedin“ sogar auf die volle Punktzahl kommt. Es folgen Société Générale und ABN Amro mit 83 beziehungsweise 82 Punkten. Beide Banken zählen beim Linkedin-Auftritt ebenfalls zu den Besten.

Viertplatzierter ist Barclays, der insgesamt auf 80 Punkte kommt und beim Youtube-Auftritt die volle Punktzahl ergattert. Darüber hinaus verschickt die Bank fleißig Twitter-Nachrichten: In dieser Kategorie landet sie mit 14 Punkten – also nur einen Punkt von der vollen Punktzahl entfernt – unter den zwei Besten. Der zweite Twitter-Star ist der US-Finanzriese Northern Trust, der in der Gesamtwertung allerdings nur den 19. Platz belegt.

Auf Platz fünf landet mit 76 Punkten das US-Finanzdienstleistungsunternehmen aus San Francisco (Kalifornien) Wells Fargo.



RBS, Pictet, und J.P. Morgan im Mittelfeld

Im Mittelfeld landen die Anz-Bank, eine Tochter der australischen Australia and New Zealand Banking Group, sowie die größte Bank Südostasiens DBS Bank, die jeweils auf rund ein Drittel aller möglichen Punkte kommen. Aber auch die Royal Bank of Scotland (RBS), Pictet, und J.P. Morgan zählen zu den Verlierern in Sachen Social-Media- und Internet-Auftritt. 

Verlierer kommen aus der Schweiz

Zu den Verlierern zählen die Schweizer Privatbanken Rothschild, Sarasin und die Bank Jacob Safra. Sie bringen es in der Gesamtwertung auf weniger als 7 Punkte.