Tech-Aktien im vergangenen Jahr So viel Wert verloren Amazon, Apple & Co.

Headphones
Artikel hören
Tech-Aktien im vergangenen Jahr
So viel Wert verloren Amazon, Apple & Co.
Die Audioversion dieses Artikels wurde künstlich erzeugt.
Chart von HQ Trust

Chart von HQ Trust: Große Tech-Firmen aus den USA verzeichnen bei der Marktkapitalisierung ein höheres Minus als Unternehmen im MSCI Japan und Deutschland derzeit zusammen wert sind. Foto: HQ Trust

Im ersten Schritt seiner Untersuchung ermittelt Pascal Kielkopf von HQ Trust das Börsenwert-Minus sieben bedeutender Tech-Aktien des vergangenen Jahrzehnts seit ihrem jeweiligen Höchststand. Dazu zählen Alphabet, Amazon, Apple, Meta, Microsoft, Netflix und Tesla. Um anschaulicher zu machen, wie groß der Rückgang war, vergleicht der Analyst die Summe mit der aktuellen Marktkapitalisierung der Unternehmen im MSCI Japan und Deutschland.

>>>Vergrößern

Seine Ergebnisse fasst Kielkopf so zusammen:

„Die US-Big-Tech-Aktien haben von ihrem Top in der Marktkapitalisierung mehr verloren als alle Unternehmen des MSCI Japan und Deutschland aktuell zusammen wert sind. Der Rückgang des Big-Tech-Börsenwerts summiert sich auf rund 4.339 Milliarden US-Dollar. Die 298 in den MSCI-Indizes aus Japan und Deutschland enthaltenen Aktien haben hingegen aktuell einen Wert von lediglich 4.275 Milliarden Dollar.

 

 

 

Auch prozentual haben die Tech-Konzerne stark verloren. Im Schnitt kommen sie auf ein Minus von 37 Prozent. Japanische Aktien haben seit ihrem Hoch im Jahr 2021 dagegen knapp 28 Prozent verloren, in Deutschland lag das Minus bei 29 Prozent. Absolut am höchsten war der Rückgang des Börsenwerts von Amazon mit 854 Milliarden Dollar. Das ist 6,5-mal so viel wie der aktuelle Börsenwert von SAP. Zählt man den Rückgang in der Marktkapitalisierung von Amazon und Microsoft zusammen, überwiegt dies den gesamten Wert der Dax-40-Unternehmen.“