Smart-Beta, Teil 4 Intelligente ETFs mit 6,2 Prozent Dividende

Der Chart zeigt einen Index und drei Smart-Beta-Produkte Emerging Markets, von denen zwei Strategien Anleger richtig glücklich gemacht haben.

Der Chart zeigt einen Index und drei Smart-Beta-Produkte Emerging Markets, von denen zwei Strategien Anleger richtig glücklich gemacht haben.

Dass der gute alte Harry Markowitz das noch miterleben darf: Der Minimum-Varianz-Index von Ossiam – berechnet von S&P – legte in acht Jahren um 93 Prozent zu. Der klassische MSCI Emerging Markets Index, die allgemein anerkannte Benchmark der Schwellenmärkte, schaffte in derselben Zeit 15 Prozent. Was für ein Kantersieg.

Basis für den Ossiam-Index sind die 400 liquidesten Aktien aus dem etwas weniger bekannten S&P Emerging Markets Index. Die Titel werden frei nach Markowitz’ preisgekrönter Portfoliotheorie derart gewichtet, dass die gesamte Volatilität nur noch minimal ist. Dasselbe Konzept verfolgt auch der Minimum-Volatility-ETF von iShares. Allerdings baut hier MSCI den Index und wählt die schwankungsärmsten Aktien aus dem MSCI Emerging Markets Index aus. Derzeit sind es 255 von 836 Titeln.

>>Vergrößern






















Der Erfolg ist ähnlich gut wie bei Ossiam. Insgesamt fällt auf, dass das Angebot an Smart-Beta-Strategien für die Aktienmärkte der Schwellenländer noch ausbaufähig ist. Ein bisschen Markowitz, ein bisher ziemlich schwach laufender Value-Ansatz, einige Dividenden-Teile – und das war’s. Wobei unter den Dividendenstrategien die beiden Exemplare von Wisdom Tree die beste Figur machen. Sie gehen gar nicht von einem Ursprungsindex aus.

Vielmehr sind alle Aktien aus Schwellenländern mit mindestens 200 Millionen Dollar Marktkapitalisierung und bestimmten Mindestumsätzen automatisch im Kader der ETF-Produkte. Dann nimmt Wisdom Tree die 30 Prozent mit der höchsten zuletzt gezahlten Dividendenrendite für den normalen ETF und davon noch mal die kleinsten 10 Prozent gemessen am Börsenwert für den Nebenwerte-ETF.

Der Equity-Income-ETF hat derzeit eine Dividendenrendite von 6,2 Prozent, der Nebenwerte-ETF bringt es immerhin auf 4,6 Prozent. Der MSCI Emerging Markets schafft nur 3,0 Prozent.

>>Vergrößern













Lesen Sie hier die anderen Teile der Smart-Beta-Serie:

Smart Beta, Teil 1: So viel leisten Smart-Beta-Indizes
Smart Beta, Teil 2: Markowitz lebt
Smart Beta, Teil 3: Rückrufaktionen haben die Nase vorn