Millionenbetrag Single Family Office der Reimanns führt Finanzierungsrunde an

Blick über die Münchener Innenstadt

Blick über die Münchener Innenstadt: Sowohl Reimann Investors als auch Scompler haben ihren Sitz in München. Foto: Pixabay

Reimann Investors führt eine Finanzierungsrunde bei Scompler an. Insgesamt geht es um einen Betrag von sieben Millionen Euro. Neben dem Single Family Office der Familie Reimann investieren mit Neosfer auch der Early-Stage-Investor der Commerz­bank und mit Bayern Kapital noch Bayerns Venture-Capital- und Growth-Investor für innovative Technologien.

Der Fonds von Reimann Investors führt die Runde an. Hans-Christian Perle, Geschäftsführer bei Reimann Investors, begründet das Investment mit dem Nutzen des Scompler-Tools für die Unternehmens- und Markenkommunikation. So können Kommunikations­inhalte für den Corporate Newsroom sowie für Social Media, Content Mar­keting, Storytelling, Unternehmens­kommunikation und interne Kommunikation an einem zentralen Ort geplant, produziert, publiziert und ausgewertet werden. Die Deutsche Bahn, Fridays for Future, die Deutsche Post und die Commerzbank zählen zu den Scompler-Kunden. 

Reimann Investors ist eines der wichtigsten Single Family Offices Deutschlands

Das Single Family Office Reimann Investors verwaltet das Vermögen der Reimann-Familie, die sich Ende der 1990er-Jahre vom Familienunternehmen trennte, dem Chemiekonzern Reckitt Benckiser. Reimann Investors wurde 2006 gegründet und zählt zu den größten Single Family Offices Deutschlands. Drei Jahre später wurde die Anlagestrategie auch für externe Investoren geöffnet.