Megatrends-Serie So können Anleger vom Megatrend Cybersicherheit profitieren

Technician connecting cable on server holding laptop in server room

Ein Techniker arbeitet an einem Computer-Server: Cybersicherheit ist laut der Megatrends-Studie von Pictet ein wichtiges Investmentthema. Foto: Imago Images / Westend61

Die Globalisierung ist ein bereits seit Dekaden laufender Megatrend. Zuletzt kehrte sich dieser Trend jedoch in bestimmten Bereichen tendenziell um, zum Beispiel durch die Verlagerung von Produktionsstätten aufgrund von Handels- und geopolitischer Risiken. Diese komplexe De-Globalisierung bietet viele Chancen für kluge Investoren.

Laut der von Pictet Asset Management in Auftrag gegebenen Studie „Megatrending: Opportunities Ahead“ zeigen aktuelle Daten, dass eine umfassende Umstrukturierung der Lieferketten stattfindet. Dabei verlagern große Lieferanten ihre Betriebe näher an ihre Endmärkte und zudem in politisch freundlichere Länder mit niedrigen Arbeitskosten. Diese liegen insbesondere in der Nähe der den USA und Europa, wie zum Beispiel Marokko und Mexiko. In diesen Ländern herrscht bereits eine zunehmende Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften. 

Des Weiteren bauen Unternehmen lokale Produktionsstätten in Europa und den USA auf, dort bestehen neue Anreize für Steuererleichterungen. Sie verzichten damit zwar auf Effizienz und billige Arbeitskräfte, aber sie gewinnen an Zuverlässigkeit. Das wiederum bringt ihnen Investitionsmöglichkeiten für stetige und stabile Gewinne. „Jene Unternehmen, die das richtige Gleichgewicht finden zwischen Arbeitskosten, effizienter Produktion und geopolitischen Risiken, haben die besten Chancen. Die richtige Antwort wird vom Ausmaß und der Geschwindigkeit der Entkopplung abhängen – Unternehmen, die hier richtig und rasch handeln, werden am meisten profitieren“, sagt Yves Kramer, Senior Investment Manager, Thematische Aktien, Pictet Asset Management.

Halbleiterindustrie und Rüstungsfirmen profitieren

Als attraktive Investition gelten dabei insbesondere Produkte, die eine Bedeutung für die nationale Sicherheit haben. Zum Beispiel die Halbleiterindustrie. So baut die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (tsmc) eine Fabrik in Arizona; Micron und Samsung errichten Produktionsstätten in Idaho beziehungsweise Texas. Unternehmen wie diese haben ein gutes Gespür für die Nachfrage und werden daher gute Investitionen tätigen.

 

Klar ist: Sicherheit in all ihren Formen bietet gute Perspektiven für Investoren. Der Krieg in der Ukraine hat bereits seinen ersten Jahrestag hinter sich. Der Konflikt hat zu einer Volatilität auf den Energiemärkten geführt und die Zentralbanken gezwungen, die daraus resultierende Inflation nachhaltig zu bekämpfen. Da die geopolitischen Spannungen Nordamerikas Spannungen mit Russland und China weiter eskalieren, werden Rüstungsunternehmen davon profitieren.

Top-Renditeaussichten für Cyberschutz-Anbieter

Neben den Rüstungsunternehmen können auf längere Sicht vor allem Unternehmen der Cybersicherheit mit mehr Forschungsgeldern rechnen. Denn das Risiko von Hackerangriffen und Cyber-Kriegsführung nimmt stetig zu. Mit ihren vergleichsweisen geringen Gemeinkosten bieten Cybersicherheitsunternehmen eine einmalige Gelegenheit für Gewinne in den kommenden Jahren.

Die europäische Nachfrage nach Cybersicherheitsprodukten wächst schnell. Die Pictet-Experten sagen voraus, dass sich die europäischen Investitionen in die Cybersicherheit kurz- und mittelfristig beschleunigen werden, um mit den USA und Asien gleichzuziehen. Vor allem israelische Sicherheits-Start-ups bieten eine Chance für Investitionen, da das Land über einen großen Pool an qualifizierten Cyber-Experten und einzigartigen geopolitischen und wirtschaftlichen Bedingungen verfügt.

Lesen Sie mehr zu diesem und anderen Trends in der Studie „Megatrending: Opportunities Ahead“. Im Rahmen der Studie hat Pictet Asset Management die drei globalen Megatrends Ressourcenknappheit, (De-)Globalisierung und Dienstleistungswirtschaft untersucht. Daraus ergeben sich zahlreiche attraktive Ideen für konkrete Investmentansätze. Die komplette Studie finden Sie hier zum Download.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen