Schweizer Family-Office-Tochter Bluerock kauft Stammsitz des Dumont-Verlags

Der Stammsitz des Dumont-Verlags in Köln: Das Neven-Dumont-Haus

Der Stammsitz des Dumont-Verlags in Köln: Das Neven-Dumont-Haus Foto: H.G. Esch, Köln

Der Anbieter von Immobilienfonds Bluerock, eine Tochter des Schweizer Family Office Toledo Capital, hat den Stammsitz des Kölner Dumont-Verlages für 60 Millionen Euro gekauft. Die Mediengruppe least die Flächen langfristig zurück, schreibt der „Tagesspiegel“. Der Mietvertrag läuft demnach zunächst über 15 Jahre.

Das Neven-Dumont-Haus wurde im Jahr 1998 vom Düsseldorfer Architektenbüro Hentrich Petschnigg und Partner erbaut und umfasst 44.000 Quadratmeter Nutzfläche. Bluerocks Entscheidung beruhe auf einer Analyse des Kölner Geschäftsumfeldes: Die Leerstandsrate ist in Köln sehr niedrig und momentan weiter rückläufig.

Bluerock Fund hat acht Bürogebäude und eine Reihe von Wohnimmobilien im Wert von 280 Millionen Euro in seinem Portfolio. Das Unternehmen verspricht eine jährliche Rendite von 9 bis 12 Prozent. Der Mindestanlagebetrag liegt bei 250.000 Euro.