Genf Goldman Sachs schließt Private-Banking-Standort

Genf: Goldman Sachs plant den Abzug seiner Private-Banking-Abteilung aus der Schweizer Stadt

Genf: Goldman Sachs plant den Abzug seiner Private-Banking-Abteilung aus der Schweizer Stadt Foto: Getty Images

Die US-amerikanische Großbank Goldman Sachs plant die Schließung ihres Standorts in Genf. Die Bank wolle ihr Schweizer Geschäft in Zürich konzentrieren, teilte ein Sprecher dem private banking magazin mit. Das Büro in Genf soll bis zum Ende des Sommers aufgelöst werden.

Goldman Sachs bietet in der Niederlassung mit 18 Mitarbeitern hauptsächlich Private-Banking-Dienstleistungen an. Das Personal wird in Zürich oder innerhalb der Bank weiter beschäftigt.

Goldman Sachs ist nicht die einzige Bank, die sich aus Genf zurückzieht. Die Bank of America Merrill Lynch verkaufte 2012 ihre Private-Banking-Abteilung an die Schweizer Privatbank Julius Bär.