Partnerschaft Schroders und Oaktree legen Fonds für Unternehmensanleihen an

Achim Küssner, Leiter der Schroders Investment Management Europe

Achim Küssner, Leiter der Schroders Investment Management Europe: Der Manager sieht in diesen Zeiten in alternativen Assetklassen eine wichtige Möglichkeit, Rendite zu erwirtschaften Foto: Schroders

Schroders legt den Schroder Gaia Oaktree Credit-Fonds auf. Das enthaltene globale Multistrategy-Credit-Portfolio soll Investoren Zugang zu liquiden Fixed Income-, also festverzinslichen Instrumenten bieten. Der Fonds basiert auf der Global Credit Strategie des Alternative-Spezialisten Oaktree Capital Management (Oaktree) und ist für Anleger über die alternative OGAW-Plattform Gaia von Schroders zugänglich. Diese wächst mit neun Strategien und einem verwalteten Vermögen von 6,2 Milliarden US-Dollar zum 31. Dezember 2020 kontinuierlich.

>>Fonds von Oaktree im Überblick

Oaktree führte die Strategie 2017 ein und verwaltet damit 5,3 Milliarden US-Dollar (Stand 31. Dezember 2020). Das Fondsmanagement stellt aufbauend auf der Expertise von Oaktree ein breit diversifiziertes, liquides Portfolio zusammen. Darin enthalten sind High-Yield-Anleihen, Unternehmensanleihen und durch Immobiliendarlehen unterlegte strukturierte Anleihen aus den USA und Europa, Schwellenländer-Anleihen und globale Wandelanleihen. Die Verwaltung des Fonds übernimmt in leitender Funktion Bruce Karsh, Co-Vorsitzender und zuständig für das Portfolio von Oaktree. Unterstützt wird er von David Rosenberg, Geschäftsführer und Co-Portfolio-Manager bei Oaktree.

Oaktree wurde 1995 gegründet und ist auf alternative Investments spezialisiert. Zum 31. Dezember 2020 belief sich das verwaltete Gesamtvermögen auf 148 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen verfolgt einen opportunistischen und wertorientierten Ansatz mit kontrolliertem Risiko und investiert in Anleihen, Private Equity, Real Assets und Aktien.

>>Fonds von Schroders im Überblick

Schroders sieht in der Auflegung des Fonds den Beginn einer langfristigen Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen. Von besonderem Interesse ist hierbei Oaktrees Kompetenz bei liquiden und illiquiden Zinsinstrumenten, darunter vorrangige Kredite, nicht börsennotierte Anleihen sowie illiquide, unter Druck stehende und notleidende Papiere. Bruce Karsh, Portfoliomanager des Schroder Gaia Oaktree Credit-Fonds: „Schroders hat sich durch langfristige Wertschöpfung für seine Kunden etabliert und sieht das Geschäft mit alternativen Investments als einen strategischen Grundpfeiler, um in der gegenwärtigen Marktlage erfolgreich zu sein.“

Achim Küssner, Leiter der Schroder Investment Management Europe dazu: „Die Anlage in alternative Assetklassen ist für Anleger im gegenwärtigen Umfeld von Niedrigzinsen, einem ungewissen Ausblick für die Weltwirtschaft und hoher Volatilität eine wichtige Möglichkeit, Renditen zu erwirtschaften und gleichzeitig eine gute Risikostreuung zu gewährleisten.“