Kauf oder nicht Kauf? Schroders schaut auf Cazenove

Die Fondsgesellschaft Schroders könnte demnächst ein Kaufgebot für den Londoner Vermögensverwalter Cazenove Capital abgeben. In einer Pressemitteilung gab das Unternehmen bekannt, entsprechende Gespräche zu führen. Es betont aber auch, dass diese Gespräche nicht zwangsläufig zu einem Gebot führen müssen.

Cazenove verwaltet 15,2 Milliarden Euro in der Vermögensverwaltung und 6,8 Milliarden Euro im Fondsgeschäft. In Deutschland sind die Londoner aber mit lediglich fünf Fonds zumindest im Publikumsgeschäft nicht allzu stark vertreten. Wie das Nachrichtenportal Citywire anmerkt, könnte Cazenove deshalb von Schroders‘ starkem Vertriebsnetz profitieren.

Schroders wiederum könne seine Position im Management von britischen Aktien stärken, nachdem mit Richard Buxton, Errol Francis und Ed Meier drei wichtige UK-Manager das Unternehmen in Richtung Old Mutual verlassen haben oder noch werden. Die Vermögensverwaltung könnte gut in Schroders' Privatbank aufgehen.