Von der ING Bank Schroders holt Manager für immobilienbesicherte Kredite

Daniel Younis ist neu bei Schroders

Daniel Younis ist neu bei Schroders: Der Manager kommt von der ING Bank Foto: Schroders

Die Schroders-Niederlassung in Frankfurt am Main erweitert den Bereich Privatvermögen und hat Daniel Younis geholt, der seit dem 1. Juni 2021 die neugeschaffenen Position Head of Real Estate Debt Germany bekleidet, also den Bereich Kapitalanlagen in immobilienbesicherte Kredite leitet. In dieser Funktion wird er die Einführung von Produkten rund um das Thema Kapitalanlagen in immobilienbesicherte Kredite, also Real Estate Debt für Kunden in Europa koordinieren. Er berichtet an Natalie Howard, Leiterin des Bereichs in der Londoner Schroders-Zentrale.

Real Estate Debt, also Kapitalanlagen in immobilienbesicherte Kredite, bilden einen neuen Bereich innerhalb des Immobiliengeschäfts von Schroders und ist somit auch Teil des Wachstumsschwerpunkts für den global tätigen Asset Manager. Jüngst hatte das Unternehmen bekanntgegeben, die Private-Assets-Kapazitäten unter der Marke Schroders Capital zu bündeln. Um Kunden die Möglichkeit zu bieten, in den gesamten Bereich immobilienbesicherter Kredite zu investieren, baut Schroders gegenwärtig eine Full-Service-Plattform für Real Estate Debt in Großbritannien und Kontinentaleuropa auf. Sie wird unter anderem die gesamte Kreditvergabe und das Management für alle Formen vorrangiger Kredite sowie Hochzins- und Mezzanine-Finanzierungen bei Immobilien abdecken.

Younis wird dabei die Einführung, Umsetzung und Fortentwicklung der zugehörigen Maßnahmen lokal steuern. Er bringt für seine zukünftige Aufgabe mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich Immobilieninvestments mit. Zuletzt leitete er den Vertrieb der gewerblichen Immobilienfinanzierung in Deutschland und Österreich für die ING Bank. Zu seinen weiteren beruflichen Stationen zählen verantwortungsvolle Positionen bei Uni Credit, Société Générale und die Investmentbanking-Sparte der UBS.