Kundengelder verdoppelt Scalable Capital knackt 10-Milliarden-Euro-Marke

Scalable-App auf Smartphone

Scalable-App auf Smartphone: Der Robo-Advisor hat etwa 600.000 Kunden. Foto: Scalable Capital

Das Münchner Fintech Scalable Capital ist nach eigenen Angaben stark gewachsen: Das Kundenvermögen habe die Marke von 10 Milliarden Euro überschritten, teilte der Robo-Advisor mit. Es handele sich um eine Verdopplung innerhalb eines Jahres. Insgesamt hat Scalable der Mitteilung zufolge etwa 600.000 Kunden. Der im Jahr 2014 gegründete Robo-Advisor ist in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und Österreich aktiv. Weitere Länder sollen hinzukommen.

 

Neben der digitalen Vermögensverwaltung, für die Scalable kürzlich die Mindestanlagesumme gesenkt hat, können Kunden den Online-Broker nutzen. Ende 2021 kam ein Krypto-Angebot hinzu. Scalable Crypto biete einen sicheren Zugang zu Kryptowährungen an regulierten Börsen in Deutschland, heißt es. Die Wertpapiere werden dabei im Depot gehalten, eine sogenannte Wallet ist nicht erforderlich.

Zwei Drittel der Kunden investieren in ETFs

Wie die jüngste Auswertung von Nutzerdaten zeige, seien ETFs mit Abstand die beliebteste Anlageklasse im Online-Broker von Scalable. Zwei Drittel der Kunden investieren in börsengehandelte Investmentfonds, die etwa Börsenindizes wie den MSCI World nachbilden. Je jünger die Anleger, desto beliebter ist demnach die Anlageform. Während knapp drei Viertel der Altersgruppe der 18- bis 26-Jährigen in ETFs investieren, beläuft sich der Anteil der über 65-Jährigen nur noch auf 60 Prozent, so Scalable.