SAP-Gründer Dietmar Hopp regelt seine Nachfolge

Rangiert auf der Forbes-Liste der vermögendsten Personen weltweit auf Rang 140: SAP-Mitgründer Dietmar Hopp

Rangiert auf der Forbes-Liste der vermögendsten Personen weltweit auf Rang 140: SAP-Mitgründer Dietmar Hopp

SAP-Mitgründer Dietmar Hopp plant, die Geschäfte der Dievini Hopp Biotech Holding künftig an seinen ältesten Sohn zu übergeben. Wie der 77-Jährige gegenüber dem „Manager Magazin“ erklärte, werde Oliver Hopp die Führung übernehmen. Der 45-Jährige war bislang vor allem als Chef des eigenen Golfclubs bei Cannes in Erscheinung getreten, hatte laut Bericht zuletzt jedoch häufiger an Dievini-Sitzungen teilgenommen.

Auch zu seinen Milliardeninvestitionen in Biotechunternehmen nahm der Mäzen des Fußballbundesligisten TSG Hoffenheim Stellung: „Es wird in meinem Vermächtnis stehen, dass wir weiter investieren, wenn auch mit geringeren Einsätzen als bisher“, zitiert das Blatt den laut „Manager Magazin“ wichtigsten Finanzier der Biotech-Branche in Deutschland.

Hopps Holding hält gegenwärtig noch Anteile an 12 Biotech-Unternehmen, darunter AC Immune, das sich der Entwicklung eines Alzheimer-Medikamentes verschrieben hat, den Hersteller von Geräten zur Gensequenzierung Febit, oder Curevac, das einen Impfstoff gegen Krebs entwickeln will und die Stiftung von Bill und Melinda Gates zu seinen Investoren zählt.

Während in den vergangenen 12 Jahren rund 1,2 Milliarden Euro in insgesamt 21 Biotech-Unternehmen geflossen sind, haben diese bislang nichts abgeworfen. Stattdessen musste der Milliardär immer wieder Geld nachschießen. Laut aktueller Forbes-Liste verfügt Hopp gegenwärtig über ein Vermögen von rund 9 Milliarden US-Dollar.