Investmentschablone Russell startet Nebenwerte-Index für Europa

Image-Foto des Unternehmens Next plc. Die Aktie des britischen Einzelhändlers ist die größte Position im neuen Russell Europe SMID 300 Index

Image-Foto des Unternehmens Next plc. Die Aktie des britischen Einzelhändlers ist die größte Position im neuen Russell Europe SMID 300 Index Foto: Next plc.

Der Vermögensverwalter Russell Investments startet den Russell Europe SMID 300 Index. Laut Russell ist er der erste Index, der aus besonders liquiden und rasch handelbaren europäischen Aktien von Unternehmen mit geringem und mittlerem Börsenwert besteht.

Der Index soll als Basis für Anlageprodukte dienen, etwa Indexzertifikate oder börsennotierte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETF). Dabei will Russell sicherstellen, dass jeder einzelne Basiswert immer schnell und einfach gehandelt werden kann. Es gewichtet den Index jedes Jahr im Juni neu.

„In Europa besteht erhebliche Nachfrage nach einem Index für anlagefähige Small und Mid Caps von Seiten der Hedgefonds, Vermögensverwalter und Trader, die sich in diesem Bereich des europäischen Aktienmarktes stärker engagieren möchten. Der Russell Europe SMID 300 Index wurde nach eingehenden Beratungen mit einer Reihe großer Finanzinstitute wie etwa der Deutschen Bank, Goldman Sachs und UBS entwickelt. Das Hauptmerkmal dieses neuen Index ist seine Handelbarkeit“, sagt Scott Stark, Leiter von Russell Indexes Europe.