Rückkehr zum Pferdesport Generalbevollmächtigte verlässt Deutsche Oppenheim Family Office

Tanja Traupe verlässt das Deutsche Oppenheim Family Office nach fünf Jahren Zugehörigkeit.  | © Deutsche Oppenheim Family Office

Tanja Traupe verlässt das Deutsche Oppenheim Family Office nach fünf Jahren Zugehörigkeit. Foto: Deutsche Oppenheim Family Office

Tanja Traupe, Generalbevollmächtigte der Deutsche Oppenheim Family Office, wird das Unternehmen Ende August aus persönlichen Gründen verlassen, wie das private banking magazin exklusiv erfuhr. Traupe war seit Juli 2014 vom Standort Frankfurt aus für die Beratung und Betreuung von Mandanten in Deutschland verantwortlich.

Rückkehr zum Pferdesport

Als international erfolgreiche Dressurreiterin bis zur schwersten Klasse und jahrelanges Mitglied im deutschen Bundeskader werde sich Traupe in Zukunft wieder stärker dem Pferdesport und dessen Umfeld widmen, so ein Sprecher zum private banking magazin.

Der Deutsche Bank, Muttergesellschaft der Deutsche Oppenheim Family Office, bleibt Traupe immerhin mit ihrer sportlichen Expertise erhalten: Die scheidende Generalbevollmächtigte werde weiterhin in allen reitsportlichen Engagements wie der im Jahr 2016 gegründeten Deutsche Bank Reitsport-Akademie als Beraterin zur Verfügung stehen, hieß es.