Rot-Grün-Indikator ausschlaggebend USM Finanz startet Vermögenverwalterfonds

Der Nürnberger Vermögensverwalter USM Finanz baut seine Fondsstrategiefamilie aus. Auch das sechste Produkt, der USM Signal Vermögensverwaltungsfonds Select (WKN: A14 NWF), basiert auf dem hauseigenen Rot-Grün-Indikator. Anleger sollen sich regelbasiert und risikokontrolliert an mehreren Vermögensverwaltern, darunter Multi-Asset-Fonds und Absolute-Return-Produkte, beteiligen können. Zusätzlich kann das Fondsmanagement aussichtsreiche Fonds, die noch keine 50 Millionen Euro Fondsvolumen haben oder bei denen der Track Record kürzer als drei Jahre ist, ins Portfolio kaufen.

Mögliche Zielfonds für den USM Signal Vermögensverwaltungsfonds Select werden nach Rendite, Volatilität, maximaler Drawdown, Korrelation und Wertaufholungsphasen ermittelt und in eine Watch-Liste aufgenommen. Ob die Fonds tatsächlich ins USM-Portfolio gekauft werden, entscheidet der hauseigene Rot-Grün-Indikator und der Anlageausschuss der USM Finanz. Maximal 31 Fonds können mit einer Obergrenze von 3 Prozent ins Portfolio gelangen.