„Der Finanz-Gourmet“-Podcast Ronald Hinz: Der Richter und das Handicap

Ronald Hinz ist zu Gast im Podcast.

Ronald Hinz ist zu Gast im Podcast.

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Googelt man den Namen Ronald Hinz, erscheint als einer der ersten Einträge die Schlagzeile „Ronald Hinz – ein blinder Richter spricht Recht“. Ein Porträt aus dem „Hamburger Abendblatt“. Persönliche Geschichten um ein Handicap herum zu erzählen, kann fragwürdig sein oder etwas übergriffig – oder aber auch hochinteressant, ausgesprochen lebensfroh und so ehrlich wie tatkräftig. Der Besuch von Ronald Hinz im Podcast „Finanz-Gourmet“ und das Gespräch mit den beiden Podcast-Hosts Caro Tsalkas und Oliver Morath fällt in letztere Kategorie. Ronald Hinz erzählt seine Geschichte mit so viel Lust, Humor und Weisheit, dass es eine große Freude ist, zuzuhören.

Los geht es: Der selbsterklärte Chardonnay-Hasser bringt einen österreichischen Chardonnay mit. Den Wein aus dem Burgenland lernte er jüngst im Ableger des Hamburger „Salt & Silver“-Restaurants in Sankt Peter-Ording kennen – einem großartigen Restaurant. Was ist Rons Geschichte? Er leidet bereits als Jugendlicher an einer Netzhautdegeneration, kann kaum Bücher lesen. Heute ist er blind. Nach dem Abitur folgen eine Banklehre und ein Jura-Studium. Über unternehmerische Umwege landet er final als Richter am Landgericht.

 

Wie drückte er sich vor der ersten Examensprüfung? Urteilt er als blinder Richter objektiver? Warum gibt es verhältnismäßig viele Juristen, die es mit den Augen haben? Was sind seine krassen Fälle mit Lug und Betrug im Zivilrecht? Es gibt tolle Geschichten zu hören. Das ist der rechtschaffende Ronald Hinz. Wie investiert er? Was erwartet er von einer ganzheitlichen Vermögensberatung? Und welche Stiftungsexpertise hat er? Das sind kurze Exkurse ins Finanzgeschäft.

Privat scheitert ein liebevoller Heiratsantrag – und klappt dann doch etwas später. Ron ist Vater einer Teenie-Tochter, lebt mitten im Leben auf St.Pauli und ist doch HSV-Fan. Er gründet 2017 einen Tennisverein, spielte Fußball bei der Europameisterschaft in Athen und ist als Skifahrer rasant unterwegs. „Der vor mir hat einen Lautsprecher um und wenn es klappt, fährt man perfekt synchron in einer Spur“.

Hören Sie einen Podcast, bei dem es ganz viel um Vertrauen und Optimismus geht, um Humor und um Ehrgeiz.  

 

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen

Mehr zum Thema

nach oben