Robotics-Fonds Pictet wechselt Portfoliomanager aus

Hatte den Pictet-Robotics seit seiner Auflegung Mitte 2015 gelenkt: Karen Kharmandarian

Hatte den Pictet-Robotics seit seiner Auflegung Mitte 2015 gelenkt: Karen Kharmandarian

Die Schweizer Privatbank Pictet hat John Gladwyn ins Portfoliomanagement ihres Robotics-Fonds berufen. Er ersetzt Karen Kharmandarian, der ins Pictet-Team für Themeninvestments wechselt. Das berichtet das Online-Portal „Citywire“ (anmeldepflichtig).

Softclosing im März

Kharmandarian war seit Auflegung des Fonds Mitte 2015 an Bord und hatte ihn bis Anfang August gelenkt. Gegenwärtig beträgt das Volumen des Pictet-Robotics (ISIN: LU1279334210) knapp 2,7 Milliarden Euro.

Gladwyn kommt vom Investmentmanager Polar Capital, für den er in den vergangenen zwei Jahren ebenfalls im Segment Technologiefonds tätig war. Von 2008 bis 2014 war er zudem als Analyst bei Blackrock beschäftigt.

35 Prozent in knapp zwei Jahren

Unterdessen bleibt der Fonds nach seinem Softclosing im März dieses Jahres für Neuanleger geschlossen. Zuvor war der Pictet-Robotics 18 Monate nach seiner Auflegung auf mehr als 3 Milliarden Euro Assets under Management angewachsen.

Mittlerweile beträgt das Volumen durch aufgestockte Positionen bestehender Anleger knapp 4,2 Milliarden Euro. In den 22 Monaten seit seinem Start hat der Fonds 35,1 Prozent Rendite erwirtschaftet.