Robo Advisor Ginmon stellt Beirat zusammen

Bilden den Beirat des Robo Advisors Ginmon (v.l.): Norbert Kistermann, Wolfgang König und Peter Haueisen

Bilden den Beirat des Robo Advisors Ginmon (v.l.): Norbert Kistermann, Wolfgang König und Peter Haueisen

Der Frankfurter Robo Advisor Ginmon hat einen Beirat zusammengestellt. Das Gremium besteht aus Ex-Allianz-Vorstand Peter Haueisen, Wirtschaftsinformatik-Professor Wolfgang König und Norbert Kistermann, Vorstandsvorsitzender des Bankhauses Bauer.

Die Mitglieder sollen den Robo Advisor den Angaben zufolge bei der inhaltlichen, strategischen und technologischen Weiterentwicklung beraten. Im gegenseitigen Austausch soll eine Wissens- und Kommunikationsplattform entstehen.

Norbert Kistermann verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bankensektor in führenden Positionen bei der Fidor Bank, der BHF-Bank und der Dresdner Bank. Zurzeit ist er unter anderem als Vorstandsvorsitzender des Stuttgarter Bankhauses Bauer tätig.

Die Unterstützung von Ginmon leitet Kistermann den Angaben zufolge aus dem permanenten Innovationsdruck ab, dem Banken unterliegen: „Banken sind heute mehr denn je einem hohen Wettbewerb und einem hohen Kostendruck unterworfen. Auf lange Sicht können nur solche Finanzhäuser erfolgreich daraus hervorgehen, die sich frühzeitig mit der Digitalisierung beschäftigen.“

Peter Haueisen war mehr 25 Jahre in der Geschäftsleitung von mehreren Unternehmen des Versicherers Allianz in Deutschland tätig, zuletzt als Vorstand der Allianz Pensionskasse. „Ginmon bietet Privatinvestoren, die weltweit mit ETFs investieren wollen, eine sehr transparente und effiziente Plattform“, sagt Haueisen.

Wolfgang König ist Professor für Wirtschaftsinformatik an der Goethe Universität Frankfurt und Direktor des House of Finance. Als Vorsitzender des E-Financelabs beteiligt er sich an den Untersuchungen über die Auswirkungen von „Digital Finance 2.0“ auf die Wirtschaft und Unternehmensstrategien.