Robo Advisor der Comdirect Cominvest verwaltet mehr als 300 Millionen Euro Kundenvermögen

Arno Walterist Vorstandsvorsitzender der Direktbank Comdirect. | © Comdirect

Arno Walterist Vorstandsvorsitzender der Direktbank Comdirect. Foto: Comdirect

Der Robo Advisor Cominvest verwaltet nach rund zehn Monaten bereits mehr als 300 Millionen Euro Kundenvermögen, wie aus Q1-Zahlen der Comdirect hervorgeht. Damit dürfte sich der digitale Vermögensverwalter der Direktbank im deutschen Markt auf Rang zwei der Robo-Advisory-Angebote vorgeschoben haben – hinter Branchenführer Scalable Capital (rund 600 Millionen Euro) und knapp vor Liqid (mehr als 200 Millionen Euro).

An dieses Ergebnis will die Direktbank 2018 anschließen, sagt Arno Walter, Vorstandsvorsitzender der Comdirect. „Wir werden noch mehr Menschen für die digitale Geldanlage begeistern und sie ermutigen, ihren Vermögensaufbau selbst in die Hand zu nehmen.“ Seit kurzem bietet Comdirect Privatanlegern ein Online-Lernangebot rund um das Thema Geldanlage mit Wertpapieren an. Finanzwissen werde hier einfach und bequem über interaktive Elemente und Videos vermittelt.

Im Geschäftsfeld Privatkunden der Comdirect – inklusive der Onvista Bank – erhöhte sich die Kundenzahl im ersten Quartal um 52.000 auf 2,4 Millionen, die Zahl der Depots um 49.000 auf 1,3 Millionen und der Girokonten um 23.000 auf 1,5 Millionen. Das betreute Kundenvermögen stieg den Angaben zufolge leicht auf 59,6 Milliarden Euro im Vergleich zu 59,0 Milliarden Euro zum Jahresende 2017. Die hohen Nettomittelzuflüsse in Höhe von 2,5 Milliarden Euro hätten die Kurswertverluste an den Börsen kompensiert, heißt es.