Inklusive Know-how im Portfoliomanagement Globalance Invest stellt zwei Kundenberater ein

Neuzugang Sven-Oliver Gercke (l.) und Werner Hedrich, Geschäftsführer von Globalance Invest.  | © Globalance Invest

Neuzugang Sven-Oliver Gercke (l.) und Werner Hedrich, Geschäftsführer von Globalance Invest. Foto: Globalance Invest

Globalance Invest holt zwei Kundenberater an Bord: Stefan Holzer betreut beim Münchner Vermögensverwalter seit 1. Oktober Privatkunden, Family Offices, Unternehmer, Vereine und Stiftungen, die ihr Vermögen zukunftsorientiert anlegen. Der Fokus von Sven-Oliver Gercke bei Globalance Invest liegt in der Betreuung von institutionellen Kunden. Der Vermögensverwalter sucht weiter nach kommunikationsstarken Kundenberatern, die sich voll und ganz mit den Zukunftsthemen des Unternehmens identifizieren.

Holzer ist seit mehr als 25 Jahren im genossenschaftlichen Bankenbereich tätig. Zuletzt war er bei der ältesten bayerischen Genossenschaftsbank Münchner Bank mit Fokus auf vermögende Privat- und Unternehmenskunden. Holzers Erfahrungen bei der Anlage von Stiftungs- und Vereinsgeldern helfen ihm bei Beratung und Austausch mit Unternehmern und Freiberuflern, die etwas bewegen.

Gercke kann auf 30 Jahre Erfahrung bei der Beratung institutioneller Kunden mit Blick auf Kapitalanlagen und aufsichtsrechtliche Anforderungen zurückgreifen. Zuletzt war er bei Merck Finck Privatbankiers in Hamburg als Abteilungsdirektor für die Entwicklung des institutionellen Kundengeschäftes zuständig. Zuvor hatte Gercke mehrere Jahre das institutionelle Geschäft der Privatbank Donner & Reuschel als Bereichsleiter für das Asset Management und die institutionelle Anlageberatung mitgestaltet und aufgebaut. Neben der Betreuung von Eigenanlagen unterstützte Gercke Vermögensverwalter, Banken und Sparkassen bei der Entwicklung von Vertriebsstrategien. 

Globalance Footprint

Globalance Invest legt sein Angebot ausschließlich auf zukunftsorientierte Kapitalanlagen aus. Der Vermögensverwalter sucht also nach Unternehmen, die sich bereits für den Paradigmenwechsel durch Megatrends vorbereiten und dadurch die Chance auf moderne Investments bieten. In der eigenen Vermögensverwaltung betreut Globalance Invest vermögende Privatkunden, Familien, Unternehmer sowie Stiftungen. Das zweite Standbein bezeichnet Ex-Mornigstar-Mann Hedrich als Kooperationsgeschäft. Hier bietet das Unternehmen seine Expertise in der Asset Allocation und Wertpapierauswahl für Dritte an. Zum Angebot gehören auch das reine Reporting mit Fokus auf Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit sowie die Optimierung von Portfoliopositionen nach den Kriterien des Globalance Footprints.

Der Globalance Footprint ist eine proprietäre Research-Methodik, die die Wirkung der Anlagen auf Gesellschaft, Umwelt und die Wirtschaft aufzeigt und visualisiert. Im Kooperationsmodell mit Banken, Family Offices und anderen Vermögensverwaltern hat das Unternehmen keinen direkten Kontakt zu den Kunden der Partner. „In diesem Partnerschaftsmodell sind wie der Intel Chip innerhalb eines PC“, so Hedrich.