Mehr Verantwortung Ralf Kielmann rückt in den Vorstand der Hannoverschen Kassen auf

Ralf Kielmann von den Hannoverschen Kassen

Ralf Kielmann von den Hannoverschen Kassen: Der bAV-Spezialist ist seit 2012 bei dem Finanzinstitut. Foto: Hannoversche Kassen

Der Aufsichtsrat der Hannoverschen Kassen hat Ralf Kielmann in den Vorstand der Hannoverschen Alterskasse und der Hannoverschen Pensionskasse bestellt. Er tritt die Nachfolge von Regine Breusing an, die zum Jahresende in den Ruhestand geht.

Breusing kam im April 2002 zu den Hannoverschen Kassen und war seit dem August 2008 mehr als 13 Jahre Vorständin. In dieser Zeit haben sowohl die Komplexität als auch die Notwendigkeit einer betrieblichen Altersversorgung zugenommen und gleichzeitig sind die Regulierungsanforderungen, vor allem durch die Bafin, angestiegen.


Gemeinsam mit Silke Stremlau bildet Kielmann das Vorstandsteam der Hannoverschen Kassen und wird die Bereiche Versicherung, IT, Rechnungswesen, Versicherungsmathematik und Controlling verantworten. Annette Bohland, Vorsitzende des Aufsichtsrates der Hannoverschen Kassen über die Nachfolgeregelung im Vorstand: „Ich danke Regine Breusing für ihr außergewöhnliches Engagement und ihre fundierte fachliche Expertise, die sie über viele Jahre als Vorständin eingebracht hat. Mit Ralf Kielmann als Vorstand gewinnen wir einen Kenner der Hannoverschen Kassen und eine erfahrene Führungskraft. Er ist eng mit dem Gründungsimpuls verbunden und zutiefst überzeugt von der betrieblichen Altersvorsorge.“

Kielmann kam 2012 als bAV-Spezialist zu den Hannoverschen Kassen und wurde 2013 stellvertretender und 2014 Abteilungsleiter Versicherungen. Ein Jahr später übernahm er zudem die Leitung der IT-Abteilung. Er war vorher über 20 Jahre bei der Sparkasse Hannover beziehungsweise Volksbank Braunschweig/Wolfsburg als Vertriebs- und Bereichsleiter im Privatkundensektor tätig.