Produktneutral und digital Top-Manager der BNP Paribas will Multi Family Office gründen

Torsten Murke plant zusammen mit Partnern die Gründung eines Multi Family Office

Torsten Murke plant zusammen mit Partnern die Gründung eines Multi Family Office

Torsten Murke, langjährige Führungskraft der BNP Paribas, verlässt die französische Großbank. Das hat die Redaktion „Finance“ in Erfahrung gebracht und wurde von dem Institut bestätigt. Murke ist seit 2011 für die Franzosen tätig, war lange Zeit Firmenkundenchef der BNP Paribas in Deutschland, bevor er vergangenes Jahr in die BNP-Zentrale nach Paris wechselte, um sich um das Global Banking EMEA zu kümmern.

Nun verlässt der 57-jährige Murke die Bankenwelt und sucht eine „unternehmerische“ Herausforderung, wie die „Finance“ berichtet. So soll er zusammen mit einigen Family-Office-Experten ein Multi Family Office gründen. Der Start des Unternehmens soll im vierten Quartal 2020 erfolgen. Um wen es sich bei den weiteren Beteiligten handelt, ist noch nicht bekannt. Ebenso nicht, in welcher Größenordnung man tätig werden möchte. Bereits durchgesickert sei allerdings, dass das Family Office produktneutral und verstärkt digital aufgestellt werden soll.