Private Wealth

Nicht alle Vermögensverwalter, die eine gute persönliche Beratung bieten, sind auch empfehlenswert. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Im Gegensatz zum Vorjahr konnten sich die Vermögensverwalter im Schnitt aber verbessern. [mehr]

Die Sutor Bank hat einen neuen Kooperations-Partner: Das Fintech-Unternehmen Finreach wird künftig gemeinsam mit der Hamburger Privatbank Finanzdienstleistern komplette digitale Antragsstrecken und Banking-Lösungen anbieten. [mehr]

[TOPNEWS]  Commerzbank-Bereichsvorstand Gustav Holtkemper

„Das Potenzial der Mitnahme von Kundenbüchern wird brutal überschätzt“

Im Gespräch mit dem private banking magazin erklärt Gustav Holtkemper, unter anderem Commerzbank-Bereichsvorstand Wealth Management, warum sein Haus weiterhin auf die Anlageberatung setzt, geplantes Geschäfts- und Personalwachstum und wie man Wealth-Management- und Firmenkundengeschäft näher zusammenrücken will. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachfolger für Stefan Keitel

Berenberg holt Manfred Schlumberger

Die Nachfolge von Stefan Keitel ist geregelt: Manfred Schlumberger verlässt die BHF-Bank und wird neuer Investmentchef bei der Privatbank Berenberg. [mehr]

Für die Niederlassung Bielefeld

UBS Deutschland sucht Wealth Manager

Die UBS Deutschland sucht einen Kundenberater im Wealth Management für die Niederlassung Bielefeld. Der/die Gesuchte soll die Region Ost-Westfalen/Lippe kennen. Erwarten können sie laut UBS viel unternehmerischen Freiraum und eine motivierende Unternehmenskultur. [mehr]

Die Personalberatung Blake & Partners sucht für ein Single Family Office einen Private Banker / Relationship Manager. Die Stellenausschreibung ist für den Standort Luxemburg, zu verdienen sind je nach Erfahrung 100.000 bis 180.000 Euro. Beherrschung der englischen Sprache ist Pflicht. [mehr]

Die DZ Privatbank überprüft derzeit ihren Zuschnitt an den Standorten Zürich, Frankfurt, Luxemburg und Singapur. Einiges wird zentralisiert – unter anderem mit Folgen für den Schweizer Standort. Dort soll es nun einen Sozialplan geben. Und die Suche nach einem neuen Vorsitzenden und Nachfolger von Marion Pester geht in die Verlängerung. [mehr]

Die beabsichtigte Fusion der Volks- und Raiffeisenbank Amberg und der Volksbank Nordoberpfalz ist nur das jüngste Beispiel der Entwicklung im Volksbanken- und Sparkassen-Bereich. Zusammenschlüsse gibt es immer wieder. Worauf dabei zu achten ist, untersuchte jüngst die Beratungsfirma orváth & Partners. [mehr]

Seite 331 / 417