Mit der Schließung der Standorte Bremen und Nürnberg verbleiben acht deutsche UBS-Niederlassung, an denen vermögende Privatkunden betreut werden. Acht Kundenberater und fünf weitere UBS-Angestellte sind von der Aufgabe der Standorte betroffen. [mehr]

[TOPNEWS]  Von Credit Suisse und DeAWM

Berenberg holt drei Experten fürs Wealth Management

Stefan Keitel, seit September 2013 globaler Investmentchef von Berenberg, stellt drei neue Mitarbeiter für sein Frankfurter CIO-Office ein. Zwei von ihnen kommen von der Credit Suisse, einer von der Deutsche-Bank-Tochter Deutsche Asset & Wealth Management. [mehr]

[TOPNEWS]  Zwei neue Senior-Manager

Julius Bär verstärkt Hamburger Niederlassung

Zwei neue Gesichter hat die Bank Julius Bär für das Vermögensverwaltungs-Team der Hamburger Niederlassung gewonnen. Beide Senior-Relationship-Manager kommen von der Credit Suisse. [mehr]

190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private Equity bereits ein zweistelligen Anteil in den Portfolios einnimmt, ist Venture Capital bei deutschen Family Offices noch kaum ein Thema. Häufig mangelt es an einer konkreten Strategie und der Kompetenz für die Asset-Klassen. [mehr]

Die BHF-BANK wählt die Avaloq Banking Suite als neues Kernbankensystem. Diese soll von Avaloq Sourcing (Deutschland) AG in Form einer Managed Solution betrieben werden. Das Going Live ist für 2016 geplant. [mehr]

[TOPNEWS]  „Jeder hat’s, keiner will’s“

Das Anlageverhalten der Family Offices

Welche Anlageklassen bevorzugen Family Offices derzeit? Gehen sie den Weg über Direktinvestments oder Fondslösungen? Und welche Rolle spielen Kosten und Transparenz? Eine aktuelle Studie gibt Antworten. [mehr]

Mit ihren beiden Standbeinen Private Banking und Zwischenfinanzierungen von Immobiliengeschäften steigert die Hamburger Privatbank Otto M. Schröder ihren Jahresüberschuss um 60 Prozent. Die Vorstände Helmuth Spincke und Martin von Hirschhausen geben einen Einblick. [mehr]