Die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BVS), sie soll alte DDR-Vermögen aufspüren, glaubt ein altes Konto bei der Bank Julius Bär aufgespürt zu haben. Der soll das Konto beim Kauf der UBS-Tochter Cantrade zugegangen sein. Es geht um 110 Millionen Franken plus Zinsen. [mehr]

Die Zürcher Kantonalbank setzt ihren Konsolidierungskurs in Österreich weiter und will nächstes Jahr eine schwarze Null schreiben. Dann wolle man die Salzburger Niederlassung als "Tor nach Europa" nutzen und unter anderem das Private Banking in Süddeutschland ausbauen. [mehr]

[TOPNEWS]  Interview mit Berenberg-CIO Stefan Keitel

„Kundennähe ist einer unserer Wettbewerbsvorteile“

Stefan Keitel hat selbst erst im September 2013 bei der Privatbank Berenberg angefangen, bereits aber eine Menge Leute eingestellt. Im Interview mit dem private banking magazin erklärt er die neuen Strukturen des Investment-Office, die künftige Strategie der Berenberg Bank und seine persönlichen Beweggründe zum Wechsel. [mehr]

[TOPNEWS]  Mitarbeiter gesucht

BW-Bank eröffnet Münchner Standort

Die Baden-Württembergische Bank (BW-Bank), Tochter der LBBW hat einen neuen Standort fürs Wealth-Management in München. Der Niederlassungsleiter aus Stuttgart übernimmt den Verantwortung auch in München. [mehr]

Der bevorstehende Generationenwechsel im Wealth Management fordert die Branche heraus. In einer Studie des Global Financial Institute der DeAWM entwirft Studien-Autor Teodoro D. Cocca vier mögliche Szenarien für die Zukunft des Wealth Managements. Teil 4 einer Serie. [mehr]

[TOPNEWS]  NextGen-Studie, Teil 3

Zehn Merkmale eines modernen Wealth-Managements

Der bevorstehende Generationenwechsel bei den Kunden erfordert ein Umdenken im Wealth Management. Der Umbruch hat längst begonnen – mit Folgen für den Umgang mit Kunden und die Geschäftsmodelle. Eine Studie vom Global Financial Institute der DeAWM verrät, auf was es im Wealth Management der Zukunft ankommt. Teil 3 einer Serie zu den Studienergebnissen. [mehr]

[TOPNEWS]  NextGen-Studie, Teil 2

So denkt der Wealth-Management-Kunde von morgen

Im Wealth Management steht ein Generationenwechsel an: Bis 2020 wechseln in Deutschland schätzungsweise 2,6 Billionen Euro durch Erbschaft den Besitzer. Das Global Financial Institute der DeAWM hat die Erbgeneration unter die Lupe genommen. Teil 2 einer Serie um die künftigen Kundenbedürfnisse im Wealth Management. [mehr]

Der Anbieter von alternativen Investments, Blackstone, hat den Dachfonds Blackstone Total Alternatives Solution 2014 aufgelegt. Das passt zur neuen Strategie, vor allem High Net Worth Individuals (HNWIs) und Family Offices für alternative Investments gewinnen zu wollen. Diese Strategie hatte Geschäftsführer Brendan Boyle erst neulich in New York verkündet. [mehr]

Die Vermögensverwalter der Erben des Industriellen Harald Quandt sind bekannt für ihre Aktien- und Private-Equity-Investments. Welche Überrenditen sich Geschäftsführer Reinhard Panse mit Private Equity gegenüber Aktien-Investments für die Zukunft erhofft, hat er gegenüber der FAZ durchblicken lassen. [mehr]