Private Wealth

Vorstandsgehälter bei Sparkassen

Dank üppiger Pensionszusagen gut gepolstert

Die Frankfurt University of Applied Sciences hat erstmals nicht nur die Gehälter der deutschlandweit rund 1.000 Sparkassen-Vorstände untersucht, sondern auch deren Pensionszusagen. Demnach werden die Vorstände deutlich besser entlohnt als Manager bei Privat- und Genossenschaftsbanken. [mehr]

Seit Jahren professionalisieren viele genossenschaftliche Banken das Leistungsangebot für vermögende Kunden. Das Potenzial ist groß, da mit der nötigen Kundschaft meist schon Geschäftsbeziehungen bestehen. Wie der Aufbau einer eigenen Private-Banking-Einheit bei der Volksbank Rhein-Ruhr funktioniert hat, erklären zwei Beteiligte. [mehr]

Das klassische Bankgeschäft ändert sich durch die Digitalisierung – und damit auch die Vermögensverwaltung. Entsprechend möchte die Commerzbank ihr Angebot für Privatkunden um eine Online-Angebot erweitern. [mehr]

Ganzheitliche Betreuungsstrategie

Private Banker in Rhein-Neckar-Region gesucht

Die Personalberatung Walter & Partner sucht für einen Private-Banking-Anbieter einen Kundenbetreuer für die Region Rhein-Neckar. Der/die Gesuchte soll indiviudelle Lösungskonzepte in den Bereichen Vermögensanlage & -aufbau, Risikoabsicherung sowie Immobilien- und Generationenmanagement erstellen können. [mehr]

Jedes Anschreiben ist anders

Die maßgeschneiderte Bewerbung

Auf den ersten Blick sehen die Einstellungsprozesse bei Geschäfts- und Investmentbanken sowie den Strategieberatung gleich aus – zumindest auf Einsteigerebene. Doch tatsächlich gibt es feine Unterschiede. Michael Ohana, Gründer vom Verein AlumnEye, mit seinen Tipps. [mehr]

Im Interview mit der „Börsen-Zeitung“ schlägt der Fosun-Vorstandschef Lian Xinjun sanftere Töne in der Auseinandersetzung um einer Übernahme der BHF Kleinwort Benson an. Zentral gehe es Fosun darum, der Gruppe eine klare Strategie und den Aktionären eine Wertsteigerung zu geben. [mehr]

Seite 305 / 418