Stefan Hattenkofer Stadtsparkasse München nominiert Private-Banking-Vorstand

Designierter Vorstand der Stadtsparkasse München: Stefan Hattenkofer

Designierter Vorstand der Stadtsparkasse München: Stefan Hattenkofer

Der Verwaltungsrat der Stadtsparkasse München hat dem Stadtrat Stefan Hattenkofer als viertes Vorstandsmitglied vorgeschlagen. Am 20. April wird die Personalie im Stadtrat entschieden. Eine Zustimmung gilt als sicher.

Hattenkofer soll die Verantwortung für das Firmenkundengeschäft mit großen Unternehmen und Bauträgern, das Private Banking sowie Treasury übernehmen. Er tritt damit die Nachfolge von Joachim Ebener an, der Ende vergangenen Jahres aus dem Fürungsgremium ausgeschieden ist.

Hattenkofer ist derzeit Bereichsleiter des Großkundengeschäfts der Bayern LB. Nach seiner Ausbildung bei der Sparkasse Landshut und einem Betriebswirtschaftsstudium startete er seine berufliche Karriere bei der Bayern LB in der gewerblichen Objektfinanzierung.

Nach seiner Zeit in der Niederlassung Singapur war er Großkundenbetreuer und Key Account Manager in der Münchner Zentrale. Seit 2011 leitet er dort das Großkundengeschäft weltweit.