Cometum aus München Private-Banking-Startup holt Stefan Haake

Stefan R. Haake steigt bei der Cometum GmbH ein

Stefan R. Haake steigt bei der Cometum GmbH ein: Das Münchner Startup will eine volldigitale Private-Banking-Plattform schaffen

Stefan R. Haake wechselt zum Münchner Startup Cometum. Die Gründer, Sascha Miller (CEO) und Alexander Rennig (CFO), hatten das Fintech im Sommer 2020 gestartet, um eine Plattform für digitales Private Banking mitsamt Blockchain-Lösungen für Alternative Assets wie Oldtimer und Kunst zu schaffen. Ziel sei, ein All-in-One-Ökosystem für vermögende Kunden zu schaffen.

Mit Haake soll nun die nächste Phase der Weiterentwicklung der Produkt- und Plattform-Ökonomie gelingen. Dabei übernimmt er die Rolle des CPOs/COOs. Darüber hinaus besitzt er die Qualifikation des Bankleiters zur Führung eines Bankbetriebs, im Sinne des Kreditwesengesetzes.

Haake war zuletzt für das Blockchain-Startup Immutable Insight tätig. Dort übernahm er unter anderem die Aufgaben des COOs. Er ist weiterhin als Beirat beim Münchner Multi Family Office Pariter Fortis tätig und gehörte dort zum Kreis der Gründer im Jahre 2019. Insgesamt blickt der Diplom-Finanzökonom und Bankbetriebswirt auf mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in der Private-Banking-Branche und bei Family Offices zurück.