Private-Banking-Rangliste Euromoney kürt die Besten 2016

Im Deutschland-Ranking der Finanzzeitschrift Euromoney kommt die Deutsche Bank auf Platz 1 | © Deutsche Bank

Im Deutschland-Ranking der Finanzzeitschrift Euromoney kommt die Deutsche Bank auf Platz 1 Foto: Deutsche Bank

// //

Die Deutsche Bank hat im Euromoney Private Banking Survey 2016 ihren Spitzenplatz in der Kategorie „Bester Private Banking Dienstleister Deutschland“ behauptet. Auf Rang zwei und drei folgen UBS und die Berenberg Bank. Sie konnten ihre Platzierungen vom Vorjahr ebenfalls halten (siehe Tabelle). Den größten Sprung nach vorn verzeichnet die Commerzbank. Sie kann sich von Rang 17 auf den sechsten Platz verbessern. Für die Erhebung wurden 2.616 Datensätze von 600 Institutionen aus 90 Ländern ausgewertet.





Neben der Gesamtführung holt die Deutsche Bank auf dem heimischen Markt auch in den Kundenkategorien UHNWIs (30 Millionen US-Dollar Vermögen und mehr) und HNWIs (5 bis 30 Millionen US-Dollar) den ersten Platz. Bei den Super-Affluent-Kunden (1 bis 5 Millionen US-Dollar) muss sie sich der Commerzbank geschlagen geben, die vergangenes Jahr noch den zweiten Rang belegte (siehe folgende Tabellen).





Die auffälligsten Veränderungen zeigen sich unterdessen in der für das Private Banking wichtigen Wachstumsregion Zentral- und Osteuropa. Dort spielen laut Untersuchung vor allem Regionalbanken eine immer stärkere Rolle.