In Bayreuth, Würzburg, Erlangen und Coburg Hypovereinsbank baut Private-Banking-Teams an vier Standorten auf

Die neuen Teamleiter Private Banking der Hypovereinsbank von oben links nach unten rechts

Die neuen Teamleiter Private Banking der Hypovereinsbank von oben links nach unten rechts: Sven Adlung, Marcus Fischer, Stephan Hofmann und Marco Will. Foto: Foto Wiesner / Privat / Foto Porst Prieb / Foto-Weber

Die Hypovereinsbank baut ihre Private-Banking-Präsenz in Nordbayern aus. An den Standorten Bayreuth, Würzburg, Erlangen und Coburg erweitert die Bank ihr Angebot für vermögende Privatkunden im Wealth Management und Private Banking. In allen vier Städten ist die Hypovereinsbank nun mit eigenen Private-Banking-Teams vertreten.

Standortleiter in Bayreuth ist Stephan Hofmann. In Würzburg verantwortet Marco Will das Team, Marcus Fischer ist Teamleiter in Erlangen. In Coburg ist Sven Adlung verantwortlich. In Erlangen und Coburg wurden zusätzlich zwei Kundenbetreuer eingestellt.

 

 

Erst im August hatte die Hypovereinsbank den deutschlandweiten Ausbau ihres Private Banking und Wealth Management bekanntgegeben. Das Ziel der Bank sei es, zum führenden Anbieter für vermögende Privatkunden zu werden.