Private Banking für Unternehmerfamilien, Teil 9 Strukturen und IT-Operations der ganzheitlichen Beratung

Dirk Wiebusch berät seit mehr als 25 Jahren Familienunternehmen und Unternehmerfamilien. | © Dirk Wiebusch

Dirk Wiebusch berät seit mehr als 25 Jahren Familienunternehmen und Unternehmerfamilien. Foto: Dirk Wiebusch

Das Strategiehaus hat mittlerweile genaue Form angenommen. Das entwickelte Private-Banking-Angebot für Unternehmerfamilien beinhaltet nun alle wichtigen Aspekte – von der Vision über die Organisation bis hin zum Marketing. Jetzt, da quasi alles zuverlässig aufgebaut ist, können in enger Abstimmung mit den vorherigen Punkten Strukturen sowie IT-Operations entworfen und implementiert werden.

>>Vergrößern

 

Um IT-Operations erfolgreich zu realisieren und die gesamte Maschinerie des Private Banking für Unternehmerfamilien (PB-UF) nachhaltig zu betreiben, müssen vier Themenkomplexe gemeistert werden. Diese sind:

  • Controlling – messen, zählen, wiegen
  • Kontrolle – das tatsächliche „Kontrollieren“, beispielsweise die Qualitätskontrolle
  • Effizienz – die Dinge richtig tun
  • Effektivität – die richtigen Dinge tun

Die IT-Operations sind wesentlicher, essenzieller Bestandteil des PB-UF. Sie kommen deshalb am Ende, da man gemeinhin sagt: „Je größer das Haus, desto länger muss am Fundament gearbeitet werden.“ Da wir hierbei allerdings nicht den Regeln der Schwerkraft unterliegen, können wir unser Haus von oben nach unten planen und bauen – und da nun jeder für sich exakt weiß, wie groß das jeweilige Haus ist oder werden soll, kann dieses Fundament passgenau entwickelt werden.

Geschieht dies, so gibt man keine Aufträge blind an die IT-Abteilung und schaut anschließend in ein „schwarzes Loch“, sondern weiß ganz genau, wie man diese angepasst auf das PB-UF-Haus verteilt und behält präzise im Blick, woran gerade gearbeitet wird und warum.